Michael Butter im Netzwerk der Dummschwätzer, eine „Verschwörungstheorie“? | Wikihausen im Interview

Video auf Youtube.de

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Markus Fiedler. Kommentieren Sie dieses Video unter: http://www.wikihausen.de/video-blog/

———

Torsten Miertsch ist diplomierter Vermessungsingenieur. Er interessiert sich neben seiner Arbeit in einem Forschungsinsitut für Geheimdienstaktionen und damit zusammenhängende Beeinflussungen der öffentlichen Meinungen.

Er hat in Ergänzung zur Sendung #39 von „Geschichten aus Wikihausen“ bemerkenswerte Zusammenhänge rund um die selbsternannten Verschwörungsfachleute Michael Butter, Pia Lamberty und Jan Rathje herausgefunden.

Das Stichwort ist dabei COMPACT. Dabei handelt es sich nicht um die Zeitschrift von Jürgen Elsässer, sondern um ein EU-finanziertes Projekt. Hören Sie und staunen Sie, wer bei diesem Projekt alles mitarbeitet… Ich wünsche 61 min informative Unterhaltung.

Linkliste:

COMPACT-Seiten

https://conspiracytheories.eu/

https://conspiracytheories.eu/activity/bilderberg-meeting/

https://conspiracytheories.eu/member/peter-knight/

https://conspiracytheories.eu/member/prof-dr-michael-butter/

https://conspiracytheories.eu/member/alexander-libman/

https://conspiracytheories.eu/member/annika-brunck/

https://conspiracytheories.eu/member/hulda-thorisdottir-ph-d/

https://conspiracytheories.eu/member/jan-rathje/

https://conspiracytheories.eu/member/jan-willem-van-prooijen/

https://conspiracytheories.eu/member/dr-michal-bilewicz/

https://conspiracytheories.eu/member/pia-lamberty/

https://conspiracytheories.eu/member/roland-imhoff/

https://www.cost.eu/who-we-are/about-cost/

https://www.cost.eu/actions/CA15101/#tabs|Name:management-committee

https://www.sozrepsy.uni-mainz.de/prof-dr-roland-imhoff/

https://web.archive.org/web/20170609222711/https://conspiracytheories.eu/members/

https://web.archive.org/web/20190822080212/https://conspiracytheories.eu/members/

Wahn oder Wahrheit: Das verbirgt sich hinter Verschwörungstheorien | Quarks

https://www.youtube.com/watch?v=Wi-_Nd-Xs8o

Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

Mausfeld Warum schweigen die Lämmer

https://www.youtube.com/watch?v=QlMsEmpdC0E

There’s Something About Omar: Truth, Lies, and The Legend of 9/11

https://archives.globalresearch.ca/articles/KUP310A.html

The Propaganda Preparation for 9/11

https://archives.globalresearch.ca/articles/KUP206A.html

Remote piloting: Solution or disaster-in-the-making?

http://usatoday30.usatoday.com/tech/techreviews/2001/10/2/remote-pilot.htm

Controlled Impact Demonstration 1984 NASA FAA CID Test Video

https://www.youtube.com/watch?v=Jpc32JQXT_0

https://en.wikipedia.org/wiki/COINTELPRO

CIA-Dispatch „Countering Criticism of the Warren Report“

https://www.siper.ch/assets/uploads/files/dokumente/CIA%20(1967)%20-%20Countering%20Criticism%20of%20the%20Warren%20Report.pdf

https://www.nytimes.com/1977/12/26/archives/cable-sought-to-discredit-critics-of-warren-report.html

„Conspiracy Theory in America“ von Lance deHaven-Smith

https://utpress.utexas.edu/books/dehcon

https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-religion

https://fragdenstaat.de/blog/2020/04/01/strategiepapier-des-innenministeriums-corona-szenarien/

60 thoughts on “Michael Butter im Netzwerk der Dummschwätzer, eine „Verschwörungstheorie“? | Wikihausen im Interview”

  1. Danke für dieses weitere, erhellende Video. So macht das Puzzlen doch Spaß!
    Da der Begriff „Framing“ zum Inhalt paßt, hier einmal folgender Buchtipp:

    George Lakoff & Elisabeth Wehling
    Auf leisen Sohlen ins Gehirn
    Politische Sprache und ihre heimliche Macht
    (Bitte unterstützt Euren Buchhändler um die Ecke!)
    https://www.buchkomplizen.de/e-Book/Alle-Buecher/Auf-leisen-Sohlen-ins-Gehirn.html

    Frau Wehling hat übrigens das häufig so genannte „ARD-Framing-Manual“ verfasst:
    https://netzpolitik.org/2019/wir-veroeffentlichen-das-framing-gutachten-der-ard/

    „ARD-Framing-Manual“ von Frau Wehling zum Download:
    https://cdn.netzpolitik.org/wp-upload/2019/02/framing_gutachten_ard.pdf

    Gern möchte ich noch auf einen neuen kritischen Song hinweisen, der echt gut klingt:
    Die Liveszenen im Musikvideo wurden für 0€ mit einem Handy von den Kindern des Sängers aufgenommen.
    Anbei die Version mit Intro/Outro, nur Musik, kurzes making of und Interview bei Nuoviso.

    SchwrzVyce – Fake News Media (Propaganda) mit Intro/Outro (O-Töne):
    https://www.youtube.com/watch?v=i9eUra-S4yY
    https://www.bitchute.com/video/AdCZbNTL6ccA/

    SchwrzVyce – Fake News Media (Propaganda) ohne Intro/Outro:
    https://www.youtube.com/watch?v=ZQsEqqu36dc
    https://www.bitchute.com/video/jK8DhuxU6m4a/

    SchwrzVyce – Fake News Media (Propaganda) making of:
    https://www.youtube.com/watch?v=xxwvgvW-YTI

    Interview bei Nuoviso (Homeoffice #32):
    https://www.youtube.com/watch?v=pL1nk125-fg

    1. Wie immer ein toller kurzweiliger Beitrag. Aber beim Thema 9/11 ist noch Nachholebedarf, also Potenzial nach oben. 1. Es gab keine Flugzeuge, das waren nur hollywoodmäßige Einspielungen. Teile wie die riesigen Triebwerke wurden nie gefunden. Die Häuser wurden gesprengt mit unter den Fundamenten angelegten Sprengsätzen aus abgereichertem Uran. Deshalb auch keine Trümmer, sondern nur Staub. Hiezu einfach mal googeln nach 9/11 die dritte Wahrheit. 2. Die merkwürdige Änderung im Dictionary bei der Definition von Ground Zero nach 2001. Grüße.

      1. Es wurde ein Triebwerke in der Nähe der towers gefunden, doch das passt nicht zu einer Boing 767. Es ist ein Triebwerk einer Boing 777. Googlen Sie John Leer, no plane. Es waren auch KEINE Einspielungen, sondern reale Flugobjekte den eine Projektion übergelegt wurde (Diese Formulierung stellt nur eine Annäherung an die tatsächlich verwendete Technologie dar.) Hier der link zu der Analyse von Richard D. Hall:https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=UW62q8XiVp4&feature=emb_logo

        Im Im zivilen Bereich (Stand 2009) sieht diese Technik z. B. so aus:https://www.youtube.com/watch?v=pSICZ_7hpho

        Diese Technologie wird bereits am 1. Feb. 1999 in einem Artikel des Militärexperten der Washington Post (William R. Arkin) erwähnt (“When Seeing and Hearing Isn’t Believing.” Washington Post, February 1, 1999.). Der Artikel ist nicht mehr auf der website der WP zu finden. Mir liegt der komplette Artikel jedoch vor.

        Was wir bei den Türmen gesehen haben ist: Flugobjekte dringen zerstörungsfrei (!) und ohne Verlangsamung (!) in die Gebäude ein. Das ist physikalisch unmöglich. Dann gibt es eine Explosion von innen. Das gilt es zu erklären.

        Richard D. Hall hat dazu eine mit der visuellen Wahrnehmung zu vereinbarende Erklärung gefunden.

  2. Vielen Dank für die hervorragend recherchierten Infos.

    9/11 war ein kleines Nebenthema, aber kurz zu den ferngesteuerten Flugzeugen am 11. September. Dazu habe ich Zeugenaussagen und Filmausschnitte in einer Dokumentation gesehen, die dieser These Nahrung geben. YouTube hat diese natürlich mittlerweile gelöscht. Dafür wird bald ein Film laufen, der sich mit den Veröffentlichungen der University of Alaska Fairbanks (UAF) befassen wird.
    SEVEN: https://www.youtube.com/watch?v=FL9CCZFuDFY&feature=emb_logo

    1. ist da vielleicht auch eine Möglichkeit, das ganze Verzeichnis mit einem Mal runterzuladen? Oder muss man alle 5000+ Dateien einzeln klicken?

  3. Gestern bei „Peds Ansichten“ gepostet:

    „Ich glaube inzwischen, dass die “Verschwörungstheorie-Waffe” eine der stärksten Waffen der antidemokratischen Anti-Aufklärung geworden ist. Wie kann man besser eine tatsächliche Verschwörung verstecken als indem man jedes Nachdenken und Sprechen über Verschwörungen von Vorne herein ausschließt oder wenigstens verunglimpft?

    Ich befürchte inzwischen: es gibt eine echte, reale, kriminelle Verschwörung gegen unsere Interessen als Bürger und Steuerzahler.

    Wie sonst kann diese massive Gegenkampagne gegen jede Kritik und jedes souveräne Denken erklärbar sein?

    Und man darf nicht vergessen: natürlich gehören zu jeder richtigen Verschwörung auch Menschen, die nicht Teil dieser Verschwörung sind – aber aus verschiedensten Gründen daran mitarbeiten.“

    1. Nachtrag: das habe ich gepostet BEVOR ich die Sendung gesehen habe!

      Jetzt weiß ich ganz konkret durch „Wikihausen“: ganz sicher eine Verschwörung ist die Verschwörung der „Anti-Verschwörungstheorie-Krieger“!

  4. Möchte jemand mal lachen?
    Ich bin mal dem Link aus der Sendung zum „Bilderberg-Treffen“ gefolgt:
    conspiracytheories.eu/activity/bilderber-meeting

    1. Doch nicht lustig. Ich hatte einen 404-Fehler wegen des obigen Tippfehlers.
      Der korrekte Link (conspiracytheories.eu/activity/bilderberg-meeting/) liefert tatsächlich die erwartete Seite.

  5. super-tolle Sendung! Torsten Miertsch Beitrag hat mir sehr gut gefallen. Markus, Du mußt unbedingt weiter machen, die konservativen ThinkTanks auszuheben. Leute wie Butter und Lamberti werfen mit ganz gefährlichen Schmähworten um sich, dabei sind sie ganz einfach nur Konservative, das ist nicht originell!

  6. Vielen herzlichen Dank an Herr Fiedler und Herr Miertsch für diese wichtigen Augenöffner-Informationen.

    Falls man erste Informationen über aktuelle Recherchen online stellen würde, könnten auch andere bei der Recherche beitragen. Es wäre aber für mich auch verständlich, wenn man die „Gegenseite“ nicht unbedingt wissen lassen wollte, was man gerade tut ;-(

  7. Hallo Wikihausen, vielen Dank für eure interesanten Sendungen. Ihr packt viele wichige Themen an, die mir schon lange gegen den Strich gehen. Wir leben in einer völlig verrückten Welt mit gleichgeschalteten Medien, die den diktatorischen Regierungen durch Propaganda dienen. Vielleicht habt ihr Lust mal eine Sendung zum Thema elektromagnetische Folter und Zersetzung zu machen? https://e-waffen.de/patente

  8. zu Minute 16: Die öffentlich-rechtlichen sind tatsächlich zu Ausgewogenheit in ihren Programmen verpflichtet. Das Bundesverfassungsgericht hat dazu mehrere Grundsatzurteile gefällt. Die ausgewogene Darstellung verschiedener politischer Seiten muss jedoch nicht in jedem einzelnen Programmangebot geschehen, sondern es genügt, wenn dies im gesamten Programm abgebildet ist. Zudem muss nicht jede Meinung im gleichen Maße abgebildet werden, Minderheiteninteressen sollen zwar besonderes Gehör bekommen, doch es besteht auch nach BVG keine Pflicht dazu, jede Einzelmeinung im gleichen Ausmaß abzubilden, wie jene von Mehrheiten. Zudem ist der ÖRR freilich auch der Wahrheit verpflichtet (auch das BFG-Urteil) und nicht widerlegbare Tatsachenbehauptungen sind eben auch keine Meinungen. Also die Unterscheidung zwischen Tatsachenbehauptung und Meinung ist essentiell im Journalismus, ersteres ist prinzipiell überprüfbar, zweiteres kann nicht richtig oder falsch sein. Daher ist die Lüge, die unbelegte Behauptung nicht von dem Recht auf Meinungsfreiheit gedeckt und muss auch folglich nicht wie eine belegte Aussage im ÖRR abgebildet sein. Ich will damit nicht sagen, dass keine Fehler im ÖRR gemacht werden, sondern einfach die Grundlage einer kritischen Bedienbrobachtung verbessern. Ein falsches Verständnis von den Aufgaben des ÖRR oder den Arbeitstechniken des Journalismus helfen nicht weiter.

    1. Wenn ich an das Urteil des BVG zum Rundfunkbeitrag denke, dann fällt mir das Lied von Reinhard Mey ein: Über den Wolken… In seiner idealistischen Überhöhung des ÖRR verkennt das BVG eklatant die Realität in den Anstalten! Es hält die normativen Anforderungen bereits für die Realität!

      In der Coronakrise konnte es jeder sehen: Der ORR ist Staatsfunk (fast) in Reinkultur! Die Sender ändern ihr Logo. Z. B der WDR. Der WDR ist jetzt: WDR. Wir bleiben zu hause. Und natürlich wird in Kriegszeiten offene Zensur ausgeübt. Die älteren werden sich noch an die Zensur während des Jugoslawienkrieges erinnern.

      Bei der Corona-Berichterstattung ging es auch nicht um „Ausgewogenheit verschiedener politischer Seiten“ sondern um offene Parteinahme für das Narrativ der Regierung, dem kompetente Sachexperten widersprachen. Diese wurden auftragsgemäß (anders kann man es wohl nicht ausdrücken) von Faktencheckern niedergemacht. Ja, die Lüge ist nicht vom Recht auf freie Meinungsäußerung gedeckt. Die Lügen freie Unwahrheit jedoch schon?

      „Ich will damit nicht sagen, dass im ÖRR keine Fehler gemacht werden“- Über eine solche Äußerung könnte man lachen, wenn die Sache nicht so ernst wäre. Selbst den treuesten Verfechern der ÖRR wie Albrecht Müller fällt langsam nicht mehr viel ein um die Existenz des 9 Milliarden-Systems zu verteidigen.

      Menschen werden ins Gefängnis geschmissen, wenn Sie den „Rundfunkbeitrag“, der in Wirklichkeit eine verdeckte (und höchst unsoziale) Zwecksteuer ist, nicht zahlen wollen.

      Der ÖRR ist von insgesamt weder ausgewogen, noch leistet er was er ursprünglich leisten sollte. Die angebliche Kontrolle durch „gesellschaftliche relevante Gruppen“ ist keine! Es handelt sich um eine zivilgesellschaftliche Durchdringung von monopolistischen Partikularinteressen.

      Er gehört in seiner jetzigen Form ABGESCHAFFT!

  9. Es ist nicht komisch, dass die ganzen Menschen in den Medien als Experten gefragt werden und in demselben Netzwerk verbunden sind. Es gibt insgesamt nur eine kleine Szene von Forscherinnen und Forschern zu diesem Themenkomplex der VT. In einem europaweiten Netzwerk mit dem Ziel VT zu vergleichen, vernetzt man eben alle wichtigen Forscher. Und das sind eben diese. Ich wüsste gern, ob ihr die Studien und Bücher dieser Wissenschaftler gelesen habt. Sie forschen zu einem bestimmten Phänomen, nämlich dem Erklärungsmuster, alle politischen Phänomene mit geheimen Verschwörungen zu erklären. Ja es gibt PsyOps, die VT gezielt streuen und ja auch kann eine Diffarmierung mit VT politisch genutzt werden. Es gibt aber auch eine lange und alte Tradition des Verschwörungsdenken, das letztlich auf religiöse Erklärungsmuster zurückgeht. Und es gibt unter Rechten die Neigung einzelne Gruppen und Menschen für Probleme verantwortlich zu machen, wofür die Lösung deren Beseitigung ist (Stalinisten haben es nicht anders gemacht). Es sind Erklärungsmuster, die viele bekannte gesellschaftliche Phänomene und wissenschaftliche Erkenntnisse missachten (unbeabsichtigte Nebenfolgen; Zufälle; nicht jede Korrelation ist eine Kausalität; die Geschichte ist komplex und kann nicht durch Einzelne determiniert werden; auch wenn Einfluss und Macht existieren und unterschiedlich verteilt sind so kann der mächtigste Mensch der Welt nicht alles steuern; Menschen, Gruppen und Institutionen sind in sich widersprüchlich und komplex und nicht homegen; uvm…). Ich finde insgesamt jedoch auch, dass der Begriff der VT nicht mehr verwendet werden sollte, der von Verschwörungsmythen oder Verschwörungsdenken schon. Und zwar für eine bestimmte Art der Erzählung oder eines Erklärungsmusters: jene, die sich nicht belegen oder widerlegen lassen (Missachtung Falsifikationsprinzip), die Zirkelschlüsse in sich tragen, sich gegen jede Kritik immun machen, die andere Erklärungen wegdiskutieren, die hinter allem böse Pläne wittern, ausschließlich einzelne Menschen und Gruppen statt auch strukturelle Zusammenhänge und Gesetze dafür verantwortlich machen…. Für alle real existierende Korruptionen, Verbrechen, machtvollen Lobbyarbeiten, Machtmissbrauch und so weiter gibt es klare Regeln, wie man juristisch und journalistisch dem nachkommen kann. Wer diese Regeln missachtet und einfach quasi religiös an etwas glaubt, verfällt eben einem Verschwörungsdenken. Und dies kann sehr problematische Züge annehmen und diese Art der Erzählung kann eingesetzt werden um Menschen zu Gewalt zu mobilisieren (siehe Christchurch, Protokolle der Weisen von Zion…)

    1. „Und es gibt unter Rechten die Neigung einzelne Gruppen und Menschen für Probleme verantwortlich zu machen, wofür die Lösung deren Beseitigung ist (Stalinisten haben es nicht anders gemacht). “

      Man ersetze hier „Rechte“ mit „Juden“ und was haben wir da?

      Nungut, es gibt nicht die Gruppe der „Rechten“. Also gilt das dann wohl nicht als Verschwörungstheorie. Dass das aber das selbe Muster ist wie “ Es gbt unter Schwarzen die Neigung …“ oder „Es gibt unter Juden die Neigung …“ oder gar „Es gibt unter Frauen die Neigung …“ sieht ja wohl jeder.

      Insgesamt kann ich den Einlassungen der „Sabine“ nichts abgewinnen. Offensichtlich wird hier mit viel Wortschwall die Diffamierungskampagne in den Massenmedien verteidigt. Auftragsschreiberling? Herr Butter?

      1. Albrecht Storz

        Sehr interessant, was Sie da schreiben. Ohne Ihren Kommentar hätte ich die beiden Obigen gar nicht gelesen.
        Man kann schon den Eindruck gewinnen es mit einem Auftragstext zu tun zu haben.
        Lange bis sehr lange Texte, ohne Absatz,etwas schwülstig formuliert. Im zweiten, wesentlich längeren Kommentar das obligatorische, unvermeidliche Wort“Rechte“ geschickt eingefügt. Nun kann man ganz bequem, wie Sie bereits treffend bemerkten, dort an der Stelle irgendein anderes Wort einfügen.
        Seit geraumer Zeit fällt mir auf, dass in Artikeln, Beiträgen, Texten jeglicher Art, beispielsweise zu Themen wie Körperpflege, irgendwelchen neuen Studiengängen an Unis und Hochschulen, im Grunde alltäglichen Dingen, immer wieder der Begriff „Rechtsextremismus“ fast schon zwanghaft eingebaut wird. Und das sehr geschickt. Die Zielgruppe der von mir gelesenen Artikel sind immer junge Leute, also genau die Altersgruppe, bei der diese Art der Manipulation am besten wirkt. Siehe auch „Fridays for Future“.
        Hier wird Gehirnwäsche in hoher Qualität betrieben.

    2. „Es ist nicht komisch, dass die ganzen Menschen in den Medien als Experten gefragt werden und in demselben Netzwerk verbunden sind. Es gibt insgesamt nur eine kleine Szene von Forscherinnen und Forschern zu diesem Themenkomplex der VT. In einem europaweiten Netzwerk mit dem Ziel VT zu vergleichen, vernetzt man eben alle wichtigen Forscher.“

      Das ähnelt dem Einwand, den ich hätte machen wollen. Allerdings ist er in der oben zitierten Form bemerkenswert.

      Ja, Wissenschaftler, die dasselbe Arbeitsgebiet haben vernetzen sich. Dies ergibt sich nicht nur wegen des Peer-Review-Prozesses. Überdies will niemand den Kühlschrank ein zweites Mal erfinden und nimmt daher zur Kenntnis, was auf dem eigenen Fachgebiet publiziert wird. Auf Kongressen findet Austausch statt. Man nimmt unterschiedliche Sichtweisen zur Kenntnis und setzt sich mit diesen auseinander; läßt sich teilweise widerlegen und widerlegt andere. Dazu bedarf es keiner gesonderten Organisiation à la COST, die eine bestimme Sichtweise protegiert und mit Geld, Reputation und Einfluß bewirft.

      Wenn „man eben alle wichtigen Forscher vernetzt“ ist dies ein außerwissenschaftlicher Ansatz, bei dem es dubios sein kann, wer „man“ ist, wen „man“ für wichtig hält, und warum.

      Wie oben geschildert – und auch immer wieder von Markus Fiedler u.a. hervorgehoben – lebt die Wissenschaft vom Dissenz. Die Sichtweise der mittels COMPACT organisierten Leute ist aber genau das Gegenteil, dort konvergieren die öffentlichen Einlassungen immer zu denselben schwammigen, banalen und teilweise hanebüchen falschen Thesen, die mittels Massenmedien dem Publikum als hochtrabende wissenschaftliche Erkenntnis verkauft werden.

      Die Assoziation mit Meinungsmache, Diskreditierung politisch Andersdenkender, Marginalisierung des politischen Gegners liegt nicht fern.

      Ja, wie gesagt, der Gedanke „Kleine Forschungsgemeinde“ kam mir auch. Klar, daß man immer wieder auf dieselben Namen stößt. Ganz und gar unglaubwürdig, daß die alle dieselbe Position haben. Und wenn es wirklich stimmt, daß es ganz super wichtig ist, dieses Feld zu beforschen, finde ich es auch unglaubwürdig, daß sich so wenige Wissenslchaftler damit befassen. Viel plausibler erscheint mir, daß seriöse Wissenschaftler sich zu schade sind, auf diesem Niveau zu arbeiten.

      Der nächste Punkt ist, warum z.B. in Rundfunk/Fernsehbeiträgen nicht erwähnt wird, daß man eigentlich immer nur denselben Verein fragt, wenn man mehrere Stimmen zu dem Thema einholt. Wissen die Autoren es nicht besser oder unterschlagen sie absichtlich diese Information? Man darf beides skandalös finden.

      Vorgetäuschte Vielstimmigkeit: mit dieser Methode der Meinungsmache hat man schon die gesetzliche Rentenversicherung erfolgreich diffamiert.

      Irgendwann geht man diesen Techniken nicht mehr auf den Leim.

      Ad-Hominem-Vorwürfe wie „Verschwörungstheoretiker“ ersetzen nämliche keine Sachargumente. Das fällt inzwischen sogar mehr und mehr Leuten auf, die vorher empfänglich für diese „Argumentation“ waren.

    3. Wenn Sie sinnvoll strukturierte Absätze machen würden, hätten es die Leser leichter und ihre Einlassungen fänden mehr Aufmerksamkeit.

  10. Ergänzende Lektüre

    Die «Verschwörungstheoretiker» Verschwörungstheoretiker
    machtwach.wordpress.com/2020/05/22/die-verschworungstheoretiker-verschworungstheoretiker/

    „Verschwörungstheorie”: Neue Offensive gegen Kritik
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=60766
    z.T. interessante Leserbriefe dazu(der letzte ist von Torsten Miertsch):
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=60833

    Ausgerechnet „Correctiv“ soll Facebook von Falschmeldungen befreien? Da wird doch der Bock zum Gärtner gemacht!
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=36631

    Correctiv – Deutschlands seltsamster Konzern
    http://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/correctiv-deutschlands-seltsamster-konzern/

    1. Ergänzende Lektüre

      Die «Verschwörungstheoretiker» Verschwörungstheoretiker
      machtwach.wordpress.com/2020/05/22/die-verschworungstheoretiker-verschworungstheoretiker/

      „Verschwörungstheorie”: Neue Offensive gegen Kritik
      nachdenkseiten.de/?p=60766
      z.T. interessante Leserbriefe dazu(der letzte ist von Torsten Miertsch):
      nachdenkseiten.de/?p=60833

      Ausgerechnet „Correctiv“ soll Facebook von Falschmeldungen befreien? Da wird doch der Bock zum Gärtner gemacht!
      nachdenkseiten.de/?p=36631

      Correctiv – Deutschlands seltsamster Konzern
      tichyseinblick.de/daili-es-sentials/correctiv-deutschlands-seltsamster-konzern/

  11. Beim Abspann dachte es in mir: „Sogar die Erkennungsmelodie ist super gemacht; hat Ohrwurmpotential!“
    Danke für diese hervorrragende (und auch die anderen ebenso guten) Sedung.

    Den Butter durfte ich vor einigen Jahren bei einer christlichen Veranstaltung in christlichen Räumen ‚live‘ erleben. Die Veranstalungsleiterin war widerlich devot und zur Belohnung hat der Butter einfach den Vortrag ‚gekänselt‘ und ersatzweise aus seinem Buch vorgelesen. Obwohl ca. 80 Zuschauer gut durchmischten Alters anwesend waren, hat bei der Fragerunde NIEMAND den Gast mit mehr als „mäh“ oder „mäh-mäh“ bedrängt. Gegen Ende meldete ich mich und, nachdem ich ihm reichlich Honig um’s Maul geschmiert hatte, stellte ich ihm, den Verunsicherten spielend und nur zitierend, drei Fragen, die er geübt ausweichend beantwortete. Zuletzt erklärte ich den wissenschaftlichen Disput zur Königsdisziplin der Wahrheitsfindung und fragte, ob er bereit wäre in einer Podiumsdiskussion Dr. Ganser oder Elias Davidson bloßzustellen. Sich windend wie ein Wurm, lehnte er leider ab …

  12. Vielen Dank für die erneut sehr aufschlussreiche Sendung, Herr Fiedler. Ebenso ein großes Dankeschön an Herrn Miertsch, der erstklassig recherchiert hat und eine absolute Bereicherung für die ohnehin schon sehr informative Sendung war. Wer weiß, was zutage träte, würde sich jemand die Zahlungsströme an die „Dummschwätzer“, deren Lehrstühle und „Forschungsprojekte“ genauer ansehen? Wäre sicher spannend.

  13. Ein paar Gedanken dazu, schon bei Ped gepsotet:

    Hier ein ganz offensichtliche Verschwörung!

    folgende, vorausgehende Gedanken: Daten über Personen sind ein schützenswertes Gut. Dies ist völlig unbestritten, ja sogar gesetzlich geregelt uns sanktioniert zB durch die Datenschutzverordnungen.

    Nun haben wir seit einiger Zeit die Lage, dass wir Name, Adresse, Telefonnummer bei Gastronomiebesuchen hinterlassen sollen. Diese Regelung wurde offensichtlich sehr überstürzt eingeführt. Anders ist deren unterschiedlichste Umsetzungen nicht erklärbar (Hier eine kleine Einführung: das geht von Tischen am Einlass einr Minigolsanlage mit „Blockwart“ der die Daten jedes potentiellen Gastes erfassen will bis hin zu Zetteln auf einem Stehtisch, die in eine Box geworfen weren dürfen). Aber egal wie diese konkret ist: Tatsache ist, dass wir einem Gastronom (und einigen seinen Angestellten damit zwangsläufig zugänglich) personenbezogene Daten zur Verfügung stellen sollen.

    Diese sollen die Daten natürlich nicht missbrauchen und nach zwei Wochen vernichten. Aber wer kontrolliert das? Wer überprüft, ob jemand, der Zugang zu den Daten hat, diese nicht in einen Computer überführt – womöglich noch mit zusätzlichen Informationen, etwa mit Kreditkartennummern angereichert? Wer verhindert, dass solche Daten, die, wenn sie in Massen anfallen, zu viel Geld gemacht werden können, wer sorgt wie dafür, dass sie nicht missbräuchlich genutzt werden?

    Man nehme nur einmal an, eine solche Regelung wäre eingeführt worden um für den Gastronomen spätere Regressforderungen gegen seine Gäste geltend machen zu können („Hat ein Tischtuch beschmutzt, hat ein Loch in die Serviete gebrannt, hat das Klo vollgesaut, …“) Ganz offensichtlich: undenkbar!

    Warum geht das aber jetzt plötzlich mit „Corona“? Warum sollte die mögliche missbräuchliche Nutzung von Daten jetzt plötzlich unerheblich sein?

    Nun, natürlich ist der missbräuchliche Nutzung Tür und Tor geöffnet. ABER DAS WIRD IN POLITIK UND MEDIEN EINFACH NICHT THEMATISIERT!

    Wir haben hier also ein Verschwörung von Politik und Medien: Gefahren und schädliche Nebenwirkungen durch „Corona-Maßnahmen“ werden einfach nicht diskutiert – DÜRFEN NiCHT diskutiert werden!

    Brauchen wir denn zu dieser Erkenntnis den Beweis einer Absprache?

    Nein!

    Denn das Offensichtliche ist einfach offensichtlich. Durch eine Verschwörung (Übereinkunft zwischen bestimmten Akteuren, egal wie zustande gekommen) werden Fragen, Diskussionen, ja die demokratische Kontrolle unterdrückt.

    Und dies ist nur ein kleinster Teil einer unglaublichen Verschwörung gegen uns, der wir ausgesetzt sind, und die verborgen werden soll indem der Austausch darüber unterbunden wird.

    Je mehr und je massiver und je einhelliger gegen angebliche „Verschwörungstheorien“ angegangen wird, umso sicherer ist: es gibt eben eine Verschwörung unglaublichen Ausmaßes1

    Manche können sie nicht sehen, manche wollen sie nicht sehen – und manche wollen, dass sie nicht gesehen wird! Die letzteren sind natürlich eben die Verschwörer die an zentralen Stellen hocken. Gibt es darüber denn noch ernstliche Zweifel?

    Wie ist es bei Fragen und (berechtigte) Zeweifeln zu der Sinnhaftigkeit und Verhältnismäßigkeit von „Sozial Distanzing“, „Lockdown“, „Anti-Atemmaske“, …? Null, Nichts, Nada, Der offizielle Diskurs enthätlt dazu PRAKTISCH NICHTS!

    1. Erratum:

      „Minigolsanlage“ korrekt. Minigolfanlage (Zusatz: mit Biergarten)

      „Zeweifeln“ = Zweifel

      Resumee: wir werden total verarscht – und die Mehrheit macht mit, weil „das kann doch nicht sein, DAS WILL ICH NICHT WAHRHABEN!“

      Das ist die REALITÄT!

    2. „Wer verhindert, dass solche Daten, die, wenn sie in Massen anfallen, zu viel Geld gemacht werden können, wer sorgt wie dafür, dass sie nicht missbräuchlich genutzt werden?“

      Bisher dachte ich, dies wäre ein Gesetzesverstoß, da ich im Ohr hatte, daß die Papierform vorgeschrieben wäre.

      Mittlerweile bin ich mir nicht mehr so sicher…
      heise.de/news/Corona-Kontaktverfolgung-Webdienst-statt-Zettelwirtschaft-in-Gaststaetten-Co-4781473.html
      heise.de/forum/heise-online/Kommentare/Corona-Kontaktverfolgung-Webdienst-statt-Zettelwirtschaft-in-Gaststaetten-Co/Gibt-es-schon-kostenlos-in-DE/posting-36830532/show/

  14. WAS KANN MAN GEGEN DIESE URSUPATION DES ÖFFEMTLICEHN DISKUSRSES TUN?

    Hier eine Idee:

    Schlage vor, alle „erstaunlichen Zufälle“ zu sammeln, die im Zusammenhang mit „Covid-19“ auftraten.

    Ich fange an

    1) Weltwirtschaftskrise (Automatisierung, Deindustrialisierung, Nachfragekrise), Ölpreis in historischem Tief (Hintergrund? „Peak Oil“ inzwischen deutlich überschritten?)
    2) Microsoft startet „MS Teams“ im Januar 2020, Entwicklung also schon lange vorher (Politische Signale, „Digitalisierung“, G5, Überwachung, immer weitere Datenverknüpfungen bezgl. identifizierbaren Individuen, …)
    3) Mehrere mit dem aktuellen Verlauf streng koinzidierende „Pandemie-Simulationen“ und Planungsstäbe (zB wohl letztes im Oktober 2019, „Event201“)
    4) Stufenweises Aufweichen der WHO-Pandemie-Definition, allgemein scheinen Definitionen, Richtlinien, Verordnungen, Gesetze auf nationaler und supranationaler Ebene seit Jahren in eine bestimmte Richtung verschoben worden sein. (Wäre viel, aber lohnenswerte Arbeit, das nachzuverfolgen)
    5) „Impfpflicht-Kampagne“ von Spahn, 2019, wegen Masern, entsprechende Gesetze und Verordnungen auf den Weg gebracht, Bundestagsbeschluss Nov. 2019, damit erstmalig Zwangsimpfung (für bestimmte Berufe, für die Nutzung von eigentlich frei zugänglichen Angeboten) möglich
    6) Schon seit Jahren immer neue Versuche, normale Erkrankungswellen als Pandemien zu erklären und zu dramatisieren („Schweinegrippe“, „Vogelgrippe“, SARS, …), immer wieder die gleichen Akteure
    7) BioNTech startet anscheinend Entwicklung von einem RNA-„Impfstoff“ gegen Covid-19 im Januar 2020 (siehe „Die Gen-Pfuscher“ auf Rubikon)

    …. was noch alles?

    Für mich sieht das schon sehr nach Vorwissen und Planung aus. Gibt es noch mehr Anhaltspunkte?

    1. Man beachte, wo man seit Corona überall beim Bezahlen zur bargeldlosen Variante ermuntert wird. Viele tippen jetzt ihre Geheimzahl auf bakterienfreundlichen Kunststofftastaturen ein, statt bar zu zahlen.

      Seit Jahren ist eine internationale Kampagne zur Bargeldabschaffung im Gange (s. Norbert Häring, Schönen neues Geld, Norbert Härings Blog und Twitterkanal. Ein (längst widerlegtes und auch von der Deutschen Bundesbank besttrittenes) Argument gegen Bargeld ist die Krankheitsübertragung.

      Mitglied dieser Kampagne ist u.a. die Bill und Melinda Gates Stiftung.

      „In 2012, the Bill and Melinda Gates Foundation helped found the ‚Better Than Cash Alliance,‘ which brings together governments, international organizations and the private sector ‚to accelerate the transition from cash to digital payments globally.'“
      Quelle: corbettreport.com/gates/

      Die vollständige Digitalisierung des Zahlungsverkehrs ermöglicht nicht nur die Überwachung, sondern auch die Steuerung des Konsums. So wäre es möglich, bestimmten Gruppen den Kauf ausgewählter Produkte zu versagen. Dann hätte Amazon es nicht mehr nötig z.B. das Buch von Prof. Bhakdi und Prof. Reiss, Corona: Fehlalarm? auszulisten. Dann könnte man auch den Verkauf
      hier: osiander.de/webdb/index.cfm?osiaction=details&id=LBDA39913189&source=UWK
      und
      hier: buchkomplizen.de/index.php?lang=0&cl=search&searchparam=Corona+Fehlalarm
      verhindern.

      1. Ein guter Punkt. Und zur Erhöhung der Akzeptanz des bargeldlosen Zahlens noch die Einführung des „kontaktlosen Bezahlens“, bei uns in Deutschland auch noch nicht so lange verfügbar, meiner Wahrnehmung nach, wenn auch laut „Wikipedia“ angeblich schon seit 2017 eingeführt. Und bis zum Jahr 2022 sollen „78% aller weltweit verfügbaren Kassen“ per NFC-Fähigkeit „kontaktloses Bezahlen“ möglich machen.

        Schöne, neue Welt, wo so etwas irgend eine Rolle spielt (anstatt Friede, Gerechtigkeit, Gleichheit, Nahrung, …)

  15. Weiß nicht genau, wo das jetzt am besten hin passt. Deswegen hier einfach mal:

    KOPILOT

    Gerhard Sattler alias“Kopilot“ alias „Jesusfreund“ ist meiner Meinung nach nun unter dem Account „EnBeitrag“ aktiv. Die Beweisführung ist sagbar einfach;

    1. Der Account wurde exakt zum selben Zeitunkt aktivert, als sich abzeichnete, das „Kopilot“ gesperrt wird.
    2. „EinBeitrag“ schreibt zu denselben Tageszeiten wie „Kopilot“
    3. Der Account war von Anbeginn fast ausnahmslos in Artikeln aktiv, wo „Kopilot“ zuvor Hauptautor war (Querfront, BDS, …)
    4. Brauche wir nicht. Horst Herold sagte: “ 3 Punkte“ 😉

    3.

    1. Warum lese ich nur immer

      KLOPOT

      😉

      Und Horst Herold als Bezug ist einfach klasse: „Wir kriegen sie ALLE!“

  16. Hallo,

    ich bin der Torsten vom Interview.
    Da in den YouTube-Video auch schon nach Links gefragt wurde, habe ich hier mal eine Zusammenstellung aller Links und Quellen, auf die ich mich bezogen habe. Wenn etwas fehlen sollte oder etwas unklar ist, sagt mir ruhig Bescheid!

    COMPACT-Seiten

    https://conspiracytheories.eu/

    https://conspiracytheories.eu/activity/bilderberg-meeting/

    https://conspiracytheories.eu/member/peter-knight/

    https://conspiracytheories.eu/member/prof-dr-michael-butter/

    https://conspiracytheories.eu/member/alexander-libman/

    https://conspiracytheories.eu/member/annika-brunck/

    https://conspiracytheories.eu/member/hulda-thorisdottir-ph-d/

    https://conspiracytheories.eu/member/jan-rathje/

    https://conspiracytheories.eu/member/jan-willem-van-prooijen/

    https://conspiracytheories.eu/member/dr-michal-bilewicz/

    https://conspiracytheories.eu/member/pia-lamberty/

    https://conspiracytheories.eu/member/roland-imhoff/

    https://www.cost.eu/who-we-are/about-cost/

    https://www.cost.eu/actions/CA15101/#tabs|Name:management-committee

    https://www.sozrepsy.uni-mainz.de/prof-dr-roland-imhoff/

    https://web.archive.org/web/20170609222711/https://conspiracytheories.eu/members/

    https://web.archive.org/web/20190822080212/https://conspiracytheories.eu/members/

    Wahn oder Wahrheit: Das verbirgt sich hinter Verschwörungstheorien | Quarks

    https://www.youtube.com/watch?v=Wi-_Nd-Xs8o

    Prof. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

    https://www.youtube.com/watch?v=Rk6I9gXwack

    Mausfeld Warum schweigen die Lämmer

    https://www.youtube.com/watch?v=QlMsEmpdC0E

    There’s Something About Omar: Truth, Lies, and The Legend of 9/11

    https://archives.globalresearch.ca/articles/KUP310A.html

    The Propaganda Preparation for 9/11

    https://archives.globalresearch.ca/articles/KUP206A.html

    Remote piloting: Solution or disaster-in-the-making?

    http://usatoday30.usatoday.com/tech/techreviews/2001/10/2/remote-pilot.htm

    Controlled Impact Demonstration 1984 NASA FAA CID Test Video

    https://www.youtube.com/watch?v=Jpc32JQXT_0

    https://en.wikipedia.org/wiki/COINTELPRO

    CIA-Dispatch „Countering Criticism of the Warren Report“

    https://www.siper.ch/assets/uploads/files/dokumente/CIA%20(1967)%20-%20Countering%20Criticism%20of%20the%20Warren%20Report.pdf

    https://www.nytimes.com/1977/12/26/archives/cable-sought-to-discredit-critics-of-warren-report.html

    „Conspiracy Theory in America“ von Lance deHaven-Smith

    https://utpress.utexas.edu/books/dehcon

    https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-religion

    https://fragdenstaat.de/blog/2020/04/01/strategiepapier-des-innenministeriums-corona-szenarien/

  17. @ Alte Socke

    Da kann ich nur zu sagen: „Nur Bares ist Wahres.“ Also so schnell wie nur möglich zurück zu den wurzeln, also buntbedrucktes Papier.

  18. @ Cyb3rg33k

    Sehr gut, danke für den Hinweis. Daran sieht man mal wieder, die Katze lässt das mausen nicht und Sattler lässt die Wikipedia nicht.

  19. Hier mal eine OT-Frage an die Biologen hier:

    uns wurde doch eingeredet, dass die „Corona-Viren“ in Namen tragen würden, weil sie sich durch diese „Krone“ von andere Viren unterscheiden würden. Wir kennen diese Corona aus elektromikrospokischen Aufnahmen und Schema-Zeichnungen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Coronaviridae#/media/Datei:Coronaviruses_004_lores.jpg

    Schaue ich mir aber das H1N1-Influenza-Virus an: eine „Corona“ sowohl in den elektromikroskopischen Aufnahme als auch in der Schema-Zeichnung.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pandemie_H1N1_2009/10

    Was soll denn da bei dem „Corona-Virus“ (äußerlich) anders sein als bei dem Influenza-Virus? Die veräppeln uns doch alle komplett.

  20. Hallo Markus, Gunnar Kaiser hat kürzlich einen knackigen Kommentar auf YouTube veröffentlicht. Der große Bluff. Hammervideo! Jetzt wurde sein Eintrag auf Wikipedia gelöscht. Das wäre doch gutes Futter für deine nächste Sendung :wink::thumbsup::grinning:

  21. Pia Lamberty ist überall:

    https://www.rubikon.news/artikel/propaganda-der-macht

    „Als letzte Stimme im Beitrag kommt die Sozialwissenschaftlerin Pia Lamberty zu Wort. Sie tauchte in den vergangenen Monaten in zahlreichen Medienbeiträgen zum Thema „Verschwörungstheorien“ auf (5). Lamberty spielt dort immer die Rolle der glaubwürdigen akademischen Expertin. Für den Gefühlshaushalt des Zuschauers ist wichtig, dass sie nicht mit dunkler Musik unterlegt wird, sie spricht ohne Dialekt und sie steht lächelnd im Sonnenschein.“

  22. Wieder ein sehr erhellender Artikel beim „Rubikon“:
    https://www.rubikon.news/artikel/die-corona-bilanz-2
    obwohl anscheinend schon im Mai geschrieben.

    Was schön herausgearbeitet wird ist der Punkt, dass die Hauptmedien und der ÖR einen völlig perversen „Wahrheitsbegriff“ etabliert haben:

    „Wahr“ sind demnach alle Verlautbarungen aus Regierung und bestimmten Organen und Kreisen. „Unwahr“ und dem Korrektiv bedürftig sind automatisch alle Gegenpositionen und Einsprüche.

    Wem fällt nicht auf, dass das genau auch das das Konzept des politischen Teils der Wikipedia ist?

    Das unausgesprochene, aber hinter all dem lauernde Ziel ist, eine geschlossene, enge, und von bestimmten Kreisen leicht formbare Deutungsmacht und Deutungshoheit zu gestalten.

  23. “ Und wo hat nun COST wiederum sein Gelder her?
    Darüber thront unsere freizügige EU mit ihrem Programm Horizon 2020.

    Horizon 2020 ist das größte Forschungs- und Innovationsprogramm der EU mit nahezu €80 Milliarden (!), verteilt auf sieben Jahre. […]
    Damit Netzwerker wie Schultz und Lamberty im ÖR Sätze absondern können wie:

    ‚Die Umfrageergebnisse zeigen, dass es insgesamt ein relativ hohes Vertrauen der meisten Menschen gerade in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und seine Informationsangebote und auch in Zeitungen gibt.‘ (Tanjev Schultz)

    ‚Doch auch etablierte Medien können Verschwörungserzählungen verbreiten und somit zu einer Radikalisierung beitragen. Die aktuelle Flut von Artikeln und Reportagen über die jüngsten Demonstrationen unterstützt die Verbreitung von Verschwörungserzählungen und legitimiert sie gewissermaßen.“ (Pia Lamberty) ‚“
    Quelle: https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/im-kaninchenbau-der-netzwerke-27-05-2020/

    Schön auch der umfassende Essay „Krieg statt Kooperation“ von Johannes Bichler hier:
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=61890
    „Die dunkle Seite der Wikipedia“ findet übrigens auch Erwähnung.

  24. zum „Corona-Widerstand“

    Hier eine Demo in Den Haag am 21.06.2020

    https://www.youtube.com/watch?v=Zu1b7HcstIo

    https://www.youtube.com/watch?v=_4U6jQWpEUE

    Und das habe ich natürlich nicht über unsere Presse oder Medien erfahren … könnte ja den Deutschen Michel verunsichern ….

    12.000 am 21.06.2020 in Florenz

    https://www.nogeoingegneria.com/news/in-12-000-a-firenze-per-salvare-la-costituzione/

    Natürlich nichts in deutschen „Qualitätsmedien“.

    … überall nur Verschwörungstheoretiker …

  25. Jetzt verwähren Bayern und Meck Pom Menschen die aus bestimmten Teilen NRW’s kommen die Einreise. Deutschland einig Vaterland. Das erinnert mich ganz stark an den Spruch Leute kauft nicht bei …. Vielleicht bekommen ja jetzt alle Bewohner der Landkreise Gütersloh und Warendorf einen Stern mit GT oder WAF. Behandelt wurden diese Menschen ja bereits in ähnlicher Weise. Ich komme zwar nicht aus den betroffenen Regionen, weiss aber wo ich nie Urlaub machen werde.

  26. Eine Fiktion?

    Stellen wir uns eine große Menge von Computerarbeitsplätzen vor. viele davon mögen in Großraumbüros in der Art von Callcenters stehen, vielleicht in Rumänien oder Tschechien oder Argentinien, maqnche stehen in Ein- oder Zweimann-Büros, vielleicht in Stiftungen, Uni-Fakultäten, bei der BW, bei EU-Behörden, manche stehen in Home Offices. Die Bediener können mehr oder weniger gut Deutsch oder sind deutsche Muttersprachler. Es gibt klare Hierachien: Billigkräfte die mehr oder weniger Drecksarbeit machen wie Beobachten, Datensammeln, unwichtige Aufgaben bearbeiten, es gibt eine Schicht von Enthusiasten, Computernerds, schräge Vögel, die denken, sie würden ein großes Werk vollführen, sind vielleicht auch noch politisch aktiv oder als „Journalisten“, entsprechend auch unterbezahlt. Dann gibt es eine Ebene von Kontrollern, von Fachleuten, von Profis, von Organisatoren, von Spürhunden, … . Alle werden, und das ist sicher, selber überwacht. jeder ist auf dem Schirm eines anderen. und wenn es nur Stichproben-Kontrollen sind oder automatisierte, algorithmenbasierte Überwachung die nur auf Signalisierung eine menschliche Kontrolle auslöst.

    Alle diese Leute arbeiten über vernetzte Computer mit hochprofessioneller Software die zB ermöglicht, dass IP-Adressen oder MAC-Adressen, Standorte etc., simuliert werden können, also alles, über das Identifizierungen oder Hintergrundinformationen über den User zu erlangen wäre. Natürlich verfügen die Wenigsten frei über diese Tools, sondern werden durch Administratoren zugewiesen und eingeteilt – vielleicht sogar ohne es selbst zu merken. Der Arbeitscomputer ist zB einfach auf einen (falschen) bestimmten Standort, IP-Adresse, MAC, … voreingestellt. Höhere Chargen können natürlich diese Einstellung nach Bedarf (und aktuelle bearbeiteter Internetseite) umschalten.

    Da alle Daten, die von diesem Computernetzwerk erzeugt werden, erfasst werden, können den einzelnen Usern Credits für ihre Computerarbeit zugeteilt werden. Diese Credits werden am Ende des Monats irgendwie und über irgendwelche Wege und Kanäle, teils als offizielle Gehaltszahlungen, teils als „Honorare“, oder was auch immer, den einzelnen Usern als Bezahlung in tausch- und nutzbare Währungen (Bitcoins, Dollar, Euro, …) umgewandelt.

    Dieses Netz, das teils geheimdienstlich basiert ist, teils auch auf Stiftungsressourcen, EU-Behörden, militärische Strukturen, etc zugreift, hat das Ziel, das Internet als Gefahrenpotential für die Macht zu entschärfen und es vielmehr zu einem Herrschaftsinstrument umzubauen.

    Dazu ist es erforderlich Kontrollmechanismen aller Art zu etablieren:

    – „Fake News“ um „von oben“ zu bestimmen, welche Infromation legitim ist, welche nicht
    – „Hate Speech“ um die verständliche bzw. erwartetet und provozierte Wut und Empörung zu eliminieren und Solidarisierung zu unterbinden
    – „Nettiquette“ um im sichtbaren, „ordentlichen“ Teil des Internets ein Kindergarten-Regime aufzubauen das jedes Aufbegehren unterdrückt und zensiert (während zugleich übelste Porno und Gewalt und Kriminalität im Internet ungehindert ausgerollt wird)
    – in jedes Forum und in jeden Kommentarbereich Agenten einschleusen, die so unpassend und idiotisch diese auch sein mögen, Mainstream-Positionen als sagenswert darzustellen und damit den Diskurskorridor zu verlagern

    Vorgehensweise:
    das (in unserem Fall deutschsprachige) Internet wird ständig nach neuen Seiten, Foren, Blogs, etc durchsucht, die politische oder meinungsbildende Relevanz haben könnten. Diese Seiten werden markiert und damit einer laufenden Analyse unterzogen. Insbesondere wird die Besuchsfrequenz, die Reichweite, die Aktivität beobachtet, vielleicht auch noch anderen Selektoren.
    Außerdem meldet sich jemand im Forum oder Kommentarbereich an und hinterlässt eine passende, aber nichtssagende Kommentar – um „den Fuß in der Tür“ zu haben.
    Geschieht auf der Seite etwas interessantes, kann der Account immer wieder „belebt“ werden, um langsam einen „angesehenen Resident“ aufzubauen. Die Aktivität dieser Accounts ist immer dem Umfeld angepasst. Bestensfalls wird einfach dummes Gelaber eingespeisst (die Billigarbeiter) oder es werden ausgefeilte psychologische Strategien gefahren (die Profis) die auf erstellen psychologischen Profilen der Blog-Betreiber und der dort aktiven, echten User aufbaut. …

    Orwell 2020

    (Diese Fiction basiert auf Erkenntnissen über die Wikipedia die natürlich auch Ziel dieser Strukturen ist, wahrscheinlich sogar fest in deren Hand, auf eigenen Erfahrungen aus verschiedenen Foren wie Telepolis oder SciLogs sowie den Tatsachen, die seit Snowdens Buch bekannt sind oder bei Enttarnungen wie „Eikonal“ bekannt wurden und Fortschreibung der durch vielfältige Informationen bestätigte, immer weiter greifenden Tendenzen. Eine der größten Lügen aller Zeiten: „die Skandale von früher sind aufgearbeitet, alles ist aus der Welt geschafft“. Die Wahrheit: alles wird immer weiter ausgebaut, aber immmer besser versteckt. Alles, was früher schon aufgeflogen ist, besteht immer noch – nur noch viel umfassender, raffinierter, stabiler, ausgebauter.)

    1. Ich bin gerade erstaunt: die Informationen auf WIkipedia zum Themenkomplex sind (noch?) sehr ausführlich und entlarvend:

      „Markus Beckedahl von Netzpolitik.org: „Die wichtigste Konsequenz ist, dass alle illegalen Praktiken des BND, die durch die Arbeit des Untersuchungsausschusses ans Licht gekommen sind, im Nachhinein legalisiert wurden. Der BND hat massiv mehr Möglichkeiten und Geld bekommen, um seine Massenüberwachung auszubauen. Mit anderen Worten: Die Enthüllungen Edward Snowdens wurden als Machbarkeitsstudie für den deutschen Markt gesehen, nicht als Warnung.“[188][189] Glenn Greenwald bezeichnete den Untersuchungsausschuss als: „Ritual, das die Illusion einer Untersuchung erwecken soll“.[190]“

      https://de.wikipedia.org/wiki/NSA-Untersuchungsausschuss#Operation_Eikonal

      Warum erstaunt es mich nicht mehr, dass die Aufdeckung von Skandalen nicht zu der Behebung der Ursachen, sondern zu deren Legalisierung führen?

      Top-Bearbeiter der Wiki-Seite Benutzer:培养皿

      Sind die Geheimdienstler vielleicht schion so stolz und überheblich, dass sie gar nichts mehr verheimlichen sondern vielmehr damit prahlen? Und vor allem: ganz sicher dass die skandalöse Wahrheit keinen müden Hund hinter dem Ofen vorholt?

        1. Klasse dass durch solche Reups (kannte ich noch nicht, den Begriff) auch das Verschwindenlassen solcher Informationen schwierig wird für die Herrscher-Kaste.
          Frage: beziehen sich die Statistik-Zahlen auf diese Plattform „invidio.us“ oder auf youtube? Wurde das Video auf dieser Plattform ZUSÄTZLICH über 600.000 mal gesehen, oder ist das mit den Views auf youtube zusammen?
          Die Kommentare machen auf jeden Fall ehrlich Hoffnung.

          1. „Klasse dass durch solche Reups (kannte ich noch nicht, den Begriff) auch das Verschwindenlassen solcher Informationen schwierig wird“

            Wenn du Lust hast, kannst du ja mal auf YouTube oder Invidous nach Hockertz Langemann suchen. Bei Langemann Medien ist das ca. 50-minütige Telefoninterview gelöscht, aber der Streisand-Effekt konterkariert eben solche Unterdrückungsbemühungen. Rätselhaft finde ich allerdings, daß die Reuploads nicht auch entfernt werden.

            Invidious ist eine datensparsame Art, YouTube zu nutzen.

            Invidious leitet die Videos von youtube nur durch, manche Instanzen unterdrücken sogar die IP-Adresse des Nutzers YouTube gegenüber. Um zu prüfen, ob die Statistik übereinstimmt, braucht man nur auf „Watch on YouTube“ zu klicken.

  27. *“beziehen sich die Statistik-Zahlen auf diese Plattform „invidio.us“ oder auf youtube?“*
    Die beziehen sich auf die jeweilige Plattform – YT gilt seitdem es ständig solche Videos löscht bzw. sperrt als höchst unzuverlässig und deswegen weichen solche Kanäle (KenFM und Wikihausen sogar auch) auf andere Plattformen aus.
    *“Die Kommentare machen auf jeden Fall ehrlich Hoffnung.“*
    Und nun such mal nach „Die Zerstörung des Corona Hypes“ in der Hoffnung noch weitere Plattformen zu finden, wo es viral ging, dann findest du die üblichen Verdächtigen (Faktencheck, GWUP, Volksverpetzer usw.), die die „Zerstörung des Corona Hypes“ zerstören wollen. Und die Art und Weise, wie dies versucht wird, macht viel weniger Hoffnung – Vorwiegend C+P-Spam.

    1. Würde Sebastian nicht von GWUP und Co angegriffen, hätte er was falsch gemacht.

      Die Büttel stehen allzeit bereit. Dafür sind sie da. Und bekommen dafür Geld – oder sind sogar dafür zu blöde und machen es aus innerer, idiotischer Überzeugung – wird es auch geben.

      Menschen, die gegen die freie Meinungsäußerung ankämpfen, schaufeln sich selber ihr Grab. Nachher, wenn sich die Konsequenzen unübersehbar manifestieren, heulen die dann auch am meisten rum … genug von denen waren dann plötzlich angeblich „im Widerstand“. Das hat man nach ’45 erlebt, das ha man nach ’89 erlebt, es ist immer so: die erbärmlichsten Figuren sind die, die am schnellsten und flexibelsten sich dem Zeitgeist anpassen.

      1. Gefunden bei Rubikon:

        „Wir stehen hier vor der Tatsache, dass das Fernsehen die Bedeutung von ‚Informiertsein‘ verändert, indem es eine neue Spielart von Information hervorbringt, die man richtiger als Desinformation bezeichnen sollte. Ich gebrauche dieses Wort fast in demselben Sinne, wie Spione der CIA oder des KGB es benutzen. Desinformation ist nicht dasselbe wie Falschinformation. Desinformation bedeutet irreführende Information — unangebrachte, irrelevante, bruchstückhafte oder oberflächliche Information —, Information, die vortäuscht, man wisse etwas, während sie einen in Wirklichkeit von Wissen weglockt. (…) Und wenn ich sage, dass die Fernsehnachrichten-Show Unterhaltung bietet, aber keine Information, dann heißt das nicht nur, dass uns authentische Informationen vorenthalten werden. Ich weise damit auf einen äußerst beunruhigenden Sachverhalt hin, nämlich darauf, dass wir das Gefühl dafür verlieren, was es bedeutet, gut informiert zu sein. Unwissenheit lässt sich allemal beheben. Aber was sollen wir tun, wenn wir die Unwissenheit für Wissen halten?“

        — Neil Postman, Wir amüsieren uns zu Tode, 1984

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.