Gates Watch 1 – Viren und Bakterien. Interview mit Maren Schmidt | Wikihausen im Interview

Viren und Bakterien – eine verzerrte Agenda. Die ehemalige Pharmareferentin Maren Schmidt referiert ihre über 20 Jahre andauernden Recherchen zu Bill Gates und seiner Stiftung.

Beitrag auf Youtube

Download:

http://www.wikihausen.de/upload/wikihausen-im-interview-gates-watch-01.mp3

Quellen- und Linkliste:

Themen in dieser Sendung:

  • Correctiv
  • Impfen und Antibiotika, eine verzerrte Forschungsagenda
  • Die spanische Grippe und woran die Leute wirklich gestorben sind
  • Wer finanziert die WHO?
  • Anteil von Bill Gates an der WHO – ID2020 (Teaser)
  • GAVI, eine Lobbyorganisation und/oder ein Drittmittelbereitsteller?
  • Wie reich sind die Pharamunternehmen?

64 thoughts on “Gates Watch 1 – Viren und Bakterien. Interview mit Maren Schmidt | Wikihausen im Interview”

  1. Über ID2020, Known Traveller etc. hat auch Norbert Häring auf seinem Blog öfter geschrieben. WIMRE wurde das erstmals auf dem Hamburger G20-Gipfel von amerikanischer Seite thematisiert – oder soll man besser sagen: verlangt?

    Aber die weltbewegenden Themen rückten ja wegen der Krawalle in den Hintergrund. Honi soit…

  2. Ob der Faktenchecker voreingenommen ist, ist doch erst einmal völlig irrelevant. Man sollte doch zunächst mal die Originalquelle überprüfen, die besagt, dass der böse Gates in Indien Fürchterliches verbrochen hat. Und wenn man da nichts findet ausser Gerüchten, dann sollte sich der Fall erledigt haben. Zumindest wenn man den Anspruch erhebt wissenschaftliche Methodik anzuwenden.

    1. Zu Gates gibt es sehr gute Videos von Gunnar Kaiser (darunter ein Livestream) auf YT, in denen er Thesen und Antithesen von „Gates-Watch“ (oder „Gates-Gate“ oder wie auch immer) gnadenlos gegenüber stellt, so dass man bei ihm am Ende gar nicht mehr weiß, wie er selbst über sie Sache denkt. Am Ende bleibt nur die Fakten übrig, dass Gates tatsächlich 7 Millarden Menschen impfen will, was er in den Tagesthemen von sich gab und dass in Indien und Afrika Nebenwirkungen festgestellt wurden, von denen man nicht mal weiß, ob die tatsächlich vom Impfen kamen. Das nenne ich mal Faktencheck.

    2. Nicht, wenn Quellen unterdrückt wurden. Falls Menschen gestorben sind, oder geschädigt wurden, sollte man ganz genau hinsehen, bevor man den Fall ad acta legt. Das ist doch auch Ihre Meinung, oder?

    3. hier ist z.B. eine weitere Quelle:
      https://deutsch.rt.com/meinung/102201-geht-es-ihnen-wirklich-um/

      In seinem am 18. April bei RT Deutsch veröffentlichten Artikel beschreibt der Autor Rainer Rupp die Impfexperimente, die Ihre Bill & Melinda Gates Foundation an indischen und afrikanischen Kindern durchgeführt hat. Viele der Kinder erlitten bei diesen Impfversuchsreihen schwere gesundheitliche Schäden. In Indien waren dabei 490.000 Kinder durch einen gefährlichen Polioimpfstoff von Lähmungen betroffen. Bleibende Lähmungen erlitten auch Kinder im südlichen Afrika, die 2012 zu Tausenden zwangsweise gegen Meningitis geimpft wurden. Über diese Forschungsmethoden erfährt man wenig in den Mainstreammedien.
      Anlässlich Ihrer leichtfertigen Impfexperimente an Kindern in Entwicklungsländern stellt sich ganz grundsätzlich die Frage, ob es Ihnen mit Ihren Impfprogrammen überhaupt um die Gesundheit der Erdbevölkerung geht. Geht es Ihnen nicht vielmehr um die Reichtumsvermehrung betuchter Aktionäre von Pharmakonzernen wie GlaxoSmithKline (GSK), mit denen Sie bei der Impfstoffherstellung kooperieren?
      oder hier:
      https://kenfm.de/tagesdosis-6-5-2020-widerstand-braucht-kluges-handeln

      William Henry Gates der Dritte (1+2), so heißt Bill nach seinem Taufschein richtig, hat laut Wikipediaeintrag ein geschätztes Vermögen von 110 Milliarden US-Dollar. 28 Milliarden davon spendete er in seine eigene Bill & Melinda Gates Foundation. Seinen Reichtum alleine mit seiner Stiftung gleichzustellen, kommt dem nicht einmal nahe, über welche Reservegelder er noch verfügt und welche Möglichkeiten des Einflusses er sich noch alles ausdenken könnte. Selbst wenn seine Stiftung den Bach runtergehen würde. Er könnte noch weitere zwei Mal seine Foundation neu gründen. Er ist nachweislich an Menschenversuchen beteiligt gewesen, die schrecklichste Folgen hatten. Er lebt für sich in einer Welt, die man nur noch als dämonisch oder satanistisch bezeichnen kann. Immerhin, der oberste Gerichtshof Indiens klagt gegen ihn und seine Fundation-Philanthropie. Bill Gates ist ein Mensch, der genau weiß, wie er Menschen mit List und Tücke, und das ist noch höflich formuliert, unter Druck setzt und sie für ihn Botengänger für weitere Milliarden werden.

      Wenn jetzt „Wahrheitsfinder“ schreibt, daß diese Quellen nicht glaubwürdig seien, weil, dann darf er dies gerne so sehen, doch die Quellen z.B. bei KenFM lassen sich ja ebenfalls falsi. oder verifizieren..

  3. Hallo Markus wieder eine sehr deftige Sendung ! gut dass ich sie sofort heruntergeladen habe, denn auf YT sind nur noch 15 Minuten online !

    ZIZAT: DASS MEIN VERTRAUEN IN FIRMEN WIE WHO & etc. (& YT) VOLLKOMMEN ZUM ERLIEGEN GEKOMMEN IST ————- IST ABER SCHÖNER ABSCHLUSS
    Ich hoffe IHR steigt YT mit Nachdruck auf die Füße ist ja nicht zum aushalten diese CHINA Zensur.
    lg georg henry

  4. Ich komme bei Youtube nur bis zur Position 15:32 Uhr. Dazu ein paar Fragen:
    Geht das anderen genauso?
    Ist das Zensur oder ein technisches Problem?

    Gut, dass es noch den Download gibt und ich es jetzt fertig hören kann 🙂

  5. Hier gibt es sehr gute Beiträge:

    https://clubderklarenworte.de/

    Sehr gut das Interview mit Dr. Hockertz
    „Impfstoff verändert unser Genom“

    zum Anhören oder auch als Transkript auf der Seite verfügbar.

    Ich denke eine der großen Meisterleistungen der Manipulateure ist, dass man bei der Einschleusung von mRNA auch von einer Impfung spricht, obwohl dies NICHTS mit einer bisher eingeführten und erprobten Impftechniken zu tun hat.

    Es ist eine völlig neuartige Technologie die da auf Milliarden Menschen losgelassen werden soll.

    Wir sollen laut Dr. Hockertz, und wie auch Dr. Wodarg immer schon betont hat, zu GMOs, genmanipulierten Organismen, gemacht werden mit einem unüberschaubaren Risiko an Nebenwirkungen und unabsehbaren Folgen für uns und auch noch für zukünftige Kindern und Kindeskinder.

    Wir beobachten gerade die Vorbereitung zu dem im Ausmaß schrecklichsten Menschheitsverbrechen der Geschichte.

    1. Und an der Stelle noch ein Dank für das interessante Interview mit Frau Schmidt. Jede Information ist wichtig, insbesondere auch Insider-Informationen.

      „Pharma-Referent“ war für mich schon immer ein dubioses Berufsbild (obwohl es natürlich auch anständige Pharma-Referenten gibt, die für ein nützliches Produkt vertretbare Werbung machen).

      Aber das Bild vom Pharma-Referenten mit dem Schnäpschen, dem „Medikamenten-Muster“ des neuesten Happy-Wirkstoffes und der Einladung zu einem „Wellness-Kongress“ im Köfferchen ist sicher nicht ganz falsch.

  6. Interessant wäre zu erfahren, welche Geldmittel aus „Pandemie-Nothilfeprogrammen“ ausgeschüttet werden und wie der Zusammenhang zwischen gemeldeten Covid-19-Positiv-Tests und Mittelzuweisung ist.

    Mein Verdacht: alle Staaten, die sich darin übertreffen versuchen möglichst viele Covid-19-„Opfer“ zu vermelden, tun dies aus einem einzigen Grund: um möglichst viele Mittel aus solchen Töpfen abzugreifen.

    Es ist doch dasselbe Spiel wie etwa auch bei der EU: jeder, der einzahlt möchte möglichst unterm Strich ein Netto-Profiteur sein. Dazu spielt man die typischen Polit-Mittel aus: tarnen, täuschen, lügen, betrügen.

    Bei der EU ist es so, dass es Nettozahler gibt (Deutschland) die politisch von der Abhängigkeit der kleineren Staaten profitieren. Zumindest die Eliten. Daher spielt die Elite Deutschlands gerne mit.

    Das Spiel geht überall gleich: Geld von der Masse zu den Wenigen, die das Geld haben die Politik zu beeinflussen, die also sowieso viel zu viel haben, umzuverteilen.

  7. Da werden hunderte Millionen in die Entwicklung von Impfstoffen gegen ein Virus gepumpt, nur weil die WHO ihre Definition von Pandemie geändert hat und nun das Augenmerk der ganzen Welt auf Corona liegt. Die Medien hypen ein Virus zum Star und widmen dem Thema soviel Zeit wie vorher keinem anderen Dingsbums gewidmet wurde. Da kommen zig Fachleute zu Wort und keiner dieser Cassandrarufer zeigt auf was wirklich ist. Die Wenigen Fachleute die darauf hingewiesen haben das Sars Covid 19 kein Killervirus ist werden nicht beachtet. Die Bevölkerung will jetzt endlich einen heilsbringenden Erlöser, der uns die langersehnte, rettende Impfung bringt. Falls da im kommenden Jahr ein Impfstoff zugelassen wird, bin ich echt gespannt wie viele zum Arzt rennen, um sich das alles umworbene Serum in den Körper injizieren zu lassen. Ich hoffe das genug Angsthasen da sind um sich als Versuchskaninchen benutzen zu lassen, damit wir endlich wieder weg vom Ausnahmezustand, weg von der Maskentragepflicht und hin zum normalen Leben kommen. Mir geht dieser derzeitige Zustand dermaßen auf den Senkel. Allerdings möchte ich eines nicht mehr missen, die 1,5 Meter Abstand in den Geschäften und sonstwo, denn das ist eine Supersache die mir persönlich toll gefällt, wenn ich an der Kasse im Supermarkt stehend nicht immer den Atem des hinter mir stehenden im nacken spüren muss. Bitte diese Regel dauerhaft beibehalten auch wenn ihr geimpft seit.

    1. *“weil die WHO ihre Definition von Pandemie geändert hat“*
      Tja… das Senken der gesunden Cholesterinwerte damals hat nun mal nicht gereicht um Menschen statistisch krank zu machen. :laughing:
      Vor Corona bzw. vor irgendwelchen Viren war Cholesterin sozusagen ein anderes Dingsbums, dem Aufmerksamkeit gewidmet wurde und es produzierte Unmengen von Vegetariern und Veganern. Angesichts der Tatsache, dass Fleisch- bzw. Schlachtbetriebe von Corona am meisten betroffen sein sollen, scheint sich die „Vegi-Produktion“ damit auch fortsetzen. Der Mensch muss nun mal Krank sein, damit mit Medizin Geld gemacht werden kann. Ist das nicht eigentlich schon krank genug? :laughing:
      Ich jedenfalls bleibe dabei – die die versuchen, mich zu impfen, die impfe ich mit Luft. Kein Smiley dafür, denn das meine ich ernst.

  8. Das Trio Infernale (Ernährungsindustrie – WHO – Pharmalobby) arbeiten in diesen Dingen doch Hand in Hand. Die Ernährungsindustrie versorgt uns mit Fertigfutter, das schön mit Zucker, der ja Dank Subventionen schön billig ist, vollgeproppt ist mit den unterschiedlichsten Zuckersorten wie Dextrose, Maltrose und noch zig weitere – Oses. Es soll Müslis geben mit einem Zuckergehalt von fast 50 % aber da sa unterschiedliche Zuckersorten drin sind, fällt das bei den nInhaltsstoffen nicht auf, da stehen dann die wertvollen Ingridienzen oben in der Tabelle auf der Verpackung dieses Zuckermüslis. Tja und wenn wir dann krank werden, dann springt die Pharmalobby ein mit ihren tollen Chemieprodukten. Und wenn das nicht reicht, also wenn nicht genügend Kunden da sind, dann springt die WHO ein und senkt die Werte. Ach ist das schön das wir so toll betreut werden.

    Übrigens die Mehrheit der Deutschen steht der Coronaimpfung eher skeptisch gegenüber und das sieht der Gesundheitsjens gar nicht so gerne. Zumal ja jetzt, trotz aller Bemühungen, die Infektionszahlen wieder steigen. Kretschmar aus Sachsen droht schon mit der zweiten Welle und das Allwissende Orakel Karl L. will uns wieder auf Spur bringen.

  9. “Im Januar lag der Level der beunruhigten Bürgerinnen und Bürger noch bei 58 %. ”

    Man beachte: im Januar, als die ganze Hysterisierungswelle in den Medien noch garnicht richtig Wirkung zeigen konnte, hatten schon 58% Angst vor einem VIrus. Und seitdem stieg dieser “Angstpegel” angeblich nur noch um 10%!

    Wie müssen die Fragen zu dieser Umfrage ausgesehen haben?

    https://www.rubikon.news/artikel/historischer-fehlalarm

    Wenn wir diese Zahlen mal Ernst nehmen, also hypothetisch von einer seriösen Erhebung ausgehen, was folgte dann daraus?

    Nun, dann
    1. wären 58% der Bürger immer up-to-date mit den aktuellen Medien-Narrativen, denn die Kampagne hat ja erst im Januar begonnen (sklavische Medien-Abhängigkeit, ja vielleicht gar Sucht),
    2. scheinen diese 58% überwiegend die Narrative unbesehen zu glauben (keine kritische Distanz, Autoritätshörigkeit),
    3. können selbst bei massiver Ausweitung solcher Kampagnen (die Konstanz und Dominanz des Corona-Narratives hat sich allein schon durch die Andauer über jetzt Monate, aber auch durch die immer weitere Durchdringung aller Medien massiv vervielfacht) NUR weitere 10% erreicht und eingefangen werden!

    Also: die Zahlen sagen uns nichts eigentlich Neues:

    70% – die eben, die auch immer Merkel und ihre Mitspieler von sPD, Knallgrüne, cSU, F.D.P. (und inzwischen eindeutig auch die “Linke”) wählen – folgen der Regierung und den Medien mehr oder minder willenlos in den Wahn

    ———————- aber 30% der Bürger NICHT! ———————-

    Das sollte man sich mal wirklich klar machen:

    ————————- WIR SIND 30%! —————————–

    Und nicht eine kleine, vernachlässigbare Minderheit, was man uns in den Medien und in der Politik natürlich aber glauben lassen will. Bzw. vor allem die 70% Schlafbürger müssen das glauben.

    Übrigens setzt genau da auch die Macht des “teile und herrsche” an: die 30% dürfen sich niemals als Eins fühlen. Daher Gender, Feminismus, “gegen rechts”, “Antisemitismus”, “Querfront”, “Verschwörungstheoretiker”, “Reichsbürger” und letztlich: “Habt Angst voreinander! Und wenn nicht voreinander, dann vor der “Antifa”, die nicht vor Gewalt gegen Missliebige, “Rechtsoffene” und “Spinner” zurückschreckt, ja diese sogar offen und unverholen propagiert und jederzeit klar Präsenz zeigt. (Die instrumentalisierte “Antifa” ist die heutige Version der SS/SA.)

    Nochmal:

    ——————– Wir sind 30% wenn wir uns nicht spalten und nicht einschüchtern lassen! ———–

    1. “Im Januar lag der Level der beunruhigten Bürgerinnen und Bürger noch bei 58 %.”

      Da ich die Quellenangabe des o.a. Zitats vermißte, habe ich mal eine Suchmaschine angeworfen und diesen Artikel über die französische Situation gefunden:
      https://www.heise.de/tp/features/Es-geht-steil-bergauf-mit-der-Angst-4850260.html

      Übrigens ausgerechnet von Thomas Pany, der mir bisher nicht durch eine auch nur durchschnittliche Klugheit aufgefallen ist. Ich halte es für durchaus untersuchungswürdig, ob dieser Autor eine mindestens gedankliche Nähe zu unserer Transatlantifa hat.

      Ob diese stille-post-artige Verbreitung (Umfrage -> Le Figaro -> Übersetzung -> Telepolis) französischer Zustände auf Deutschland übertragbar ist, kann man allerdings infrage stellen.

      Zudem haben Umfragen durchaus häufig einen Drall durch die Fragestellung, der manchmal durch den Besteller gewünschte Ergebnisse liefern soll (wie Du ja auch angedeutet hast).

      Aber ich will nicht zuviel Wermut in deinen Wein gießen. Die Gegner der Maßnahmen sind zum Teil auf Demos zu besichtigen. Das sind nicht wenige. Mal schauen, was in Berlin so auflaufen wird. Und spätestens wenn die gesetzlich verordnete Konkursverschleppung beendet sein wird, wird auch bislang indifferentes Publikum dazustoßen.

      1. Richtig. Das habe ich aus dem TP-Artikel und bezieht sich auf Frankreich.
        Der Thomas Pany ist wohl leider inzwischen auch ins andere Lager gewechselt wenn ich mir sowas antue wie „Maskentragen in Deutschland: „Der gesunde Menschenverstand““ – „Oder geht es um wichtige Freiheitsrechte? Anhänger von AfD und FDP fallen auf mit Schwierigkeiten, sich an Corona-Schutzmaßnahmen zu gewöhnen“.

        Sowas ist wirklich nur noch der reine Propaganda-Schrott billigster Machart.

        1. *“Der Thomas Pany ist wohl leider inzwischen auch ins andere Lager gewechselt“*
          Das siehst du viel zu eng. Freier unabhängiger Journalismus hat kein Lager, das er wechseln könnte. Freier unabhängiger Journalismus (Meinungsfreiheit) bedeutet, auch über Dinge zu berichten, die man selbst als unbequem empfindet. Man muss die Dinge, über die man berichtet, ja selber nicht gutheißen und persönliche Meinungen und Interpretationen gehören nun mal nicht in einen Bericht.
          „Die Einen sagen die Wahrheit, die Anderen hingegen nicht“ ist bereits eine persönliche Meinung und ein eigenes Weltbild. Ich z.B. habe sogar ein Problem damit, wenn ich sehe dass Martin Sellner von YT verbannt wird, weil er dort eine unbequeme Meinung verbreitet. Ich selbst will ihn jedenfalls auch hören und zwar unabhängig davon, ob ich seine Meinung teile oder nicht. Immerhin rückt er Nachrichten auch in ein anderes Licht. Was wäre denn, wenn Uli Gellermann mit „Die Macht um Acht“ oder KenFM allgemein Mainstream wäre? Dann würden sich nicht etwa Tagesschau und Co. über die Agenda, die dort vertreten wird, beschweren? Natürlich würden sie das, oder siehst du das anders? Ein Nachrichten-Magazin, das nichts verschweigt, ist Utopie. Manche verschwigen absichtlich, Andere wider besseren Wissens.

  10. Hahah. das ging wohl voll in die Hose:

    https://corona-transition.org/umfrage-70-prozent-der-deutschen-wollen-sich-nicht-impfen-lassen

    „Umfrage: 70 Prozent der Deutschen wollen sich nicht impfen lassen
    Veröffentlicht am 25. Juli 2020 von VG.

    Das Ergebnis einer nicht-repräsentativen Umfrage des staatlichen Senders HR 1 dürfte der Politik und Pharmabranche nicht gefallen – und wurde schliesslich von den Befragern als «nicht ausssagekräftig» relativiert. 24 Stunden später wurde diese Bewertung vom Sender als «vorschnell» zurückgezogen.“

    1. Damit man sich das richtig auf der Zunge zergehen lassen kann, lohnen sich auch ausführlichere Zitate…

      „Kurz nach Abschluss der Umfrage relativierte die Redaktion des Hessischen Rundfunks das Ergebnis am 23.Juli:
      «Unsere Recherchen zu diesem mittlerweile beendeten Voting haben ergeben, dass in mehreren Social-Media-Gruppen (Facebook- und Telegram-Messenger-Gruppen) mit verschwörungstheoretischem Hintergrund leider dazu aufgerufen wurde, diese Umfrage zu beeinflussen. Insofern stellt das Gesamtergebnis eine Verfälschung der Tatsachen dar und ist nicht aussagekräftig.»“

      Diese Masche kenne ich noch aus der Kampagne für Internetsperren angeblich wegen Kinderpornographie: man stimmt sein Publikum auf eine bestimmte Tendenz ein und veranstaltet eine Umfrage auf seiner Website. Daß solche Umfragen von vornherein nicht repräsentativ und damit unseriös sind, wird verschwiegen, solange das Ergebnis mit der eigenen Tendenz übereinstimmt.

      Wenn einem dann „die Netzgemeinde“ – gerne auch „User“ genannt (oder was auch immer abwertend konnotiert ist) – in die Suppe spuckt, gibt man gerne zu, daß die Umfrage nicht repräsentativ ist, und insinuiert, das läge nur an der Gegenkampagne.

      So kann man aus den beiden Szenarien Umfrage mit/ohne Gegenwind Honig saugen.

      Es sei denn,…

      „24 Stunden später, am 24. Juli um 15.20 Uhr, veröffentlichte der Hessische Rundfunk dieses Statement:

      «Korrektur: hr1
      Neutralitätsgebot verletzt
      Auf hr1.de und in hr1 haben wir am 23.7.2020 das Ergebnis des Votings „Würden Sie sich impfen lassen, sobald ein getesteter und wirksamer Corona-Impfstoff verfügbar ist?“ vorschnell eingeordnet und bewertet. Dabei haben wir unser Neutralitätsgebot verletzt.
      Wir haben dazu zahlreiche Rückmeldungen erhalten, für die wir uns bedanken möchten, und bitten den Fehler zu entschuldigen.»“

      …daß der Gegenwind mal richtig heftig wird. Uiuiuiuiui, da muß die Hütte gebrannt haben; Öffentlich-rechtliche knicken doch sonst nicht so schnell ein, wenn das Publikum meckert. *vbg*

      1. Tja, „was nun?“ wird man sich in den entsprechenden Chefetage fragen.

        Die Hysterie-Trommeln noch lauter und schneller schlagen? Oder den lukrativen Angriff auf die Weltgesundheit auf die nächste „Viren-Seuche“ verschieben?

        Denn merke: der Neoliberale Turbokapitalismus verliert vielleicht mal eine Schlacht – aber nie den Krieg! Man wartet einfach auf die nächste Gelegenheit, so wie zB bei den internationalen Investitionsschutz-Gesetzen. Irgendwann ist das Gewünschte in „Recht“ gegossen. und wenn es Jahrzehnte dauert.

        Ein „neuer Virus“ kommt ja schließlich ganz bestimmt und die Menschen vergessen ja so schnell und gern …

        Schweinegrippe
        Vogelgrippe
        Covid-19
        vielleicht das nächste Mal ein ganz „aggressiver“, ganz „neuartiger“ Rhino-Virus?

        1. „Tja, „was nun?“ wird man sich in den entsprechenden Chefetage fragen.“
          Wegen der HR-Geschichte? Das wird wohl nicht mal Stirnrunzeln hervorrufen.

          Und sonst? Die Zentren der Macht haben einen ganzen Instrumentenkasten für’s Social Engineering. Wie beim Glücksrad kann man die Themen, mit denen man Freiheitsrechte raubt, rotieren lassen: Terrorismus, Seuchen, Gewalt gegen Kinder/Frauen, organisiertes Verbrechen, Geldwäsche,…

          Und zwischendurch als Entertainment kommt der pöhse Russe oder der angeblich spionierende Chinamann dran.

          Aber mal Ernst beiseite: Volker Pispers hatte schon vor Jahren eine Idee, wie man uns an die Nadel hängt.

          invidio.us/watch?v=-9PGBiXAGlw

          1. „Wegen der HR-Geschichte? Das wird wohl nicht mal Stirnrunzeln hervorrufen.“

            Nein. Wegen dem mangelnden Impfinteresse.

          2. „Wegen dem mangelnden Impfinteresse.“

            Och, das kann man ja gesetzlich regeln. Ging bei den Masern ja auch, und da sind wesentlich weniger Krankheits- und Todefälle zu beklagen.

  11. @ Alte Socke

    So einfach geht das nun auch nicht. Eine generelle Impfpflicht ist nämlich gar nicht mit unserem Grundgesetz Artikel 2

    https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_2.html

    vereinbar und würde wohl vor dem BVG abgeschmettert werden. Was der Bundesjens wohl durchgeboxt hat, ist der Masernimpfnachweis für Kitas. Da liegt der Fall nämlich etwas anders. Wenn da ein älteres Kind mit Masern ein jüngeres Kind, das unter 2 Jahren alt ist ansteckt, kann das schwere Folgen für das jüngere Kind haben. Da kommt dann nämlich noch hinzu, dass Kinder unter 2 Jahren noch nicht gegen Masern geimpft werden können und somit keine Immunität gegen Masern bekommen können. Erschwerend kommt da noch hinzu, dass Masern einen Teil des Immunsystems zerstören und die Kinder ihren Schutz auch gegen andere Infektionskrankheiten, gegen die sie bereits eine Immunität haben, verlieren.

    https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/masern-zerstoeren-teil-des-immunsystems-13768/

    Das ist eine ganz andere Hausnummer, als Corona C 2. Wer nachweisen kann, dass er gegen Masern immun ist, egal ob durch Impfung oder durch eine überstandene Erkrankung, der braucht auch nicht erneut geimpft werden.

    Eine generelle Impfpflicht gegen Corona ist so gar nicht durchführbar. Mit welcher Begründung auch? Und wo soll diese Regel dann gelten. Nur weil ich mich nicht gegen Covid 19 impfen lasse darf ich nicht mehr in die Öffentlichkeit oder keinen Laden mehr betreten oder muss eine Maske tragen und andere brauchen das dann nicht mehr? Wer will das denn kontrollieren? Vielleicht mit einem Stern auf der Brust in dem IV (für Impfverweigerer) steht. Das sowas nicht klappt und vor Gericht keinen Bestand hat, haben wir ja auch bei dieser Stigmatisierung von Menschen aus NRW speziell aus dem Kreisen Gütersloh und Warendorf, durch den Möchtegerkanzlerkandidat Marcus Söder, mitbekommen. Hier hat das ein Gericht auch anders gesehen als der Söder Marcus.

    https://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news-von-heute–bayerisches-gericht-kippt-beherbergungsverbot-fuer-gaeste-aus-corona-gebieten-9353240.html

    Ich nenne sowas eine deutlich Klatsche für Herrn Söder. Zum Glück sind die deutschen Gerichte in solchen Sachen nicht so spinnert wie unsere Politiker.

    Also falls eine Impfe kommt, irgendwann mal, dann freiwillig impfen oder gar nicht. Da wird es übrigens genügend Freiwillige geben, die Ärzte haben dann nichts anderes mehr zu tun als zu stechen. Vielleicht entwickelt ja Bill Gates noch eine spezielle Impfdrohne, die fliegt dann von Arm zu Arm und schießt den Wirkstoff mit Druckluft in den Oberarm der Impfwilligen. Angenehmes impfen ihr Racker.

    1. Die Zuversicht, unsere lieben Gesetzgeber hätten auch nur den Willen, sich ans Grundgesetz zu halten, ist mir irgenwo zwischen Anti-Terror-, Sicherheitsgesetzgebung, mehrmach wiederholter Vorratsdatenspeicherung trotz gegenteiliger Rechtsprechung von BVerfG und EuGH und fröhlicher Freigabe unserer Gesundheitsdaten für „Die Forschung“(TM) – ohne Möglichkeit des Widerspruchs – verloren gegangen.

      Ich bezweifle übrigens auch, daß die Nummer mit der Masernimpfung grundgesetzkonform ist. Angesichts der wenigen Fälle und der ohnehin hohen Impfrate stelle ich die Verhältnismäßigkeit in Frage.

      Und nun zu Artikel 2 GG:
      „In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.“ (Abs. 2 Satz 2)
      Das heißt, der Bundestag kann deine Freiheit einschränken, auch das Recht auf körperliche Unversehrtheit.

      Es kann ja sein, daß ein Corona-Impfgesetz gegen die Verfassung verstoßen würde. Wie gesagt, ich sehe darin keinen Hinderungsgrund für die Politik. Es dauert erfahrungsgemäß eine halbe Ewigkeit bis eine Beschwerde dagegen vor dem BVerfG landet; und selbst dann wird ein Gesetz selten überhaupt und dann meistens auch nicht vollständig gekippt. Die jüngste Richterpersonalie dort stimmt mich nicht optimistischer.

      „Wenn da ein älteres Kind mit Masern ein jüngeres Kind, das unter 2 Jahren alt ist ansteckt, kann das schwere Folgen für das jüngere Kind haben. Da kommt dann nämlich noch hinzu, dass Kinder unter 2 Jahren noch nicht gegen Masern geimpft werden können und somit keine Immunität gegen Masern bekommen können.“

      Mit vergleichbarer Argumentation kannst Du jedem Alten-/Pflegeheim- und Krankenhausbesucher in Bezug auf COVID die Suppe versalzen. Denkbar wäre auch, Alten-/Pflegeheime zu verpflichten, nur geimpfte Bewohner aufzunehmen. Zur Erinnerung: Ich behaupte nicht, daß sowas vor Gericht auf Dauer Bestand haben wird, aber das politische Personal plant in puncto Scheitern selten wesentlich über die nächste Wahl hinaus.

      „Eine generelle Impfpflicht gegen Corona ist so gar nicht durchführbar. Mit welcher Begründung auch? Und wo soll diese Regel dann gelten. Nur weil ich mich nicht gegen Covid 19 impfen lasse darf ich nicht mehr in die Öffentlichkeit oder keinen Laden mehr betreten oder muss eine Maske tragen und andere brauchen das dann nicht mehr? Wer will das denn kontrollieren?“

      Irre ich mich, oder sollen Arbeitgeber demnächst den Gesundheitsstatus ihrer Beschäftigten dokumentieren dürfen?

      Und dieser elektronische Impfausweis/Immunitätsausweis, der schon vor COVID in der EU in Planung war, ermöglicht viele Szenarien: Flughäfen, Großveranstalter und öffentliche Verkehrsbetriebe beispielsweise wären so in der Lage, automatisiert ungeimpften Personen den Zutritt zu verweigern.

      „Also falls eine Impfe kommt, irgendwann mal, dann freiwillig impfen oder gar nicht.“
      Kann sein… – kann nicht sein…

      Ich habe nur skizziert, was möglich, falls die Politik uns partout durchgeimpft haben möchte. Letzteres wird nicht zuletzt von der Stimmung im Wahlvolk abhängen. Nächstes Jahr ist Bundestagswahlkampf, die Corona-Impfvorhersagen fallen ungefähr in denselben Zeitraum…

      „Da wird es übrigens genügend Freiwillige geben“
      Das Ausgangsszenario war ja gerade der Mangel an Freiwilligen lt. der hier (https://wikihausen.de/2020/07/17/gates-watch-1-viren-und-bakterien-interview-mit-maren-schmidt/#comment-1687) verlinkten Umfrage.

  12. Heute auf Wikipedia. Spenden eingebrochen? Ooooch!

    „…Sicher könnten wir mit Werbung eine Menge Geld verdienen. Aber dann wäre Wikipedia komplett anders. Wir könnten ihr nicht vertrauen….“

    Ich kann mir diese Häme nicht verkneifen…

    Volles Zitat:
    „Liebe Leserinnen und Leser, bitte verzeihen Sie die Störung. Es ist ein bisschen unangenehm, daher kommen wir gleich zur Sache. An diesem Donnerstag sind Sie in Deutschland gefragt, um Wikipedias Unabhängigkeit zu sichern:

    Wikipedia wird durch Spenden von durchschnittlich 22,81 € finanziert. Wenn alle, die das jetzt lesen, einen kleinen Beitrag leisten, wäre unser Spendenziel bereits am heutigen Donnerstag erreicht. Millionen Menschen nutzen Wikipedia, aber 99 % der Leserinnen und Leser spenden nicht. Wenn Wikipedia eine kommerzielle Seite sein würde, wäre das ein riesiger Verlust für die Welt. Sicher könnten wir mit Werbung eine Menge Geld verdienen. Aber dann wäre Wikipedia komplett anders. Wir könnten ihr nicht vertrauen.Es ist leicht, diese Nachricht zu ignorieren und die meisten werden das wohl tun. Schon der Preis einer Tasse Kaffee würde genügen. Wenn Sie Wikipedia nützlich finden, nehmen Sie sich an diesem Donnerstag bitte eine Minute Zeit und geben Wikipedia mit Ihrer Spende etwas zurück, damit Wikipedia weiter wachsen kann. Vielen Dank!“

      1. Oh man, ja… das ist auffällig, wenn man sich das überlegt. Haben die sonst nicht erst immer Ende eines Jahres um Spenden gebettelt?

  13. Kleiner Demohintergrundbericht aus dem OFF mit der Bitte um Verbreitung und weitere Hintergrundrecherche für Leute, die dazu etwas beitragen können.
    Bitte zum weiteren Verständnis die u.g. Links beachten:

    – Die Demo, über die man log und die Demo, über die niemand sprach. –

    Nach einer sechsstündigen Anreise (StauStauStau) kam ich am Freitagabend den 31.07.2020 gegen 21.30 Uhr im Quartier in Berlin Neukölln an.
    In der Nähe war laute Musik hörbar. Es handelte sich um eine überdachte Bühne von etwa 4x7m, die auf einer Straßenkreuzung aufgebaut war und auf der mit Verstärkeranlage fleißig musiziert und gesungen wurde.
    Die Polizei hatte mit Mannschaftswagen die Straße abgesperrt, auch standen Mannschaftswagen auf einem nahegelegenen Kreisel.
    Die Klientel zwischen 14 und 40 Jahren, wirkte dem äußeren Erscheinungsbild nach eher linksalternativ und erfreute sich bei diversen Alkoholika und herben Rauchwaren des Lebens. Abstandsregeln und Masken waren hier nicht ersichtlich. Dicht an Dicht gedrängt saß man bei der Bühne, vor und in den Geschäften, Hauseingängen und Grünflachen. Die Polizei störte Dies offensichtlich überhaupt nicht.
    Konservativ geschätz, würde ich hier von 1500-2500 Menschen in 4 Straßen und einer Grünfläche ausgehen.

    Am nächsten Tag war ich mit der 711-Demo beschäftigt, auf die ich hier nur kurz eingehen will, da es mir hier um einen ganz anderen Aspekt geht.
    Ein Gefühl von Loveparade 1998 (auch der Menge nach!), von Verstandenwerden, Kommunikationsbereitschaft, würdevollem, liebevollem und rücksichtsvollem Umgang miteinander und der geknechteten Polizei, der man den Unmut über die Obrigkeit und deren Anweisungen ansah.
    Selbst die erbärmlich wirkende Antifa (laut Fahnen: SPD, Die Linke, Die Grünen, IG-Metall, Omas gegen rechts, usw…) , die sich auf 4 Seitenstraßen und in Summe mit etwa 400 Mann stumm und zum Teil stinkefingerzeigend am Straßenrand herumdrückte wurde vom Zug mit Winken, Herzsymbol und dem lauten Ruf „Nazis raus“ begrüßt und von vielen freundlich zum Anschluß aufgefordert. Die Damen und Herren wirkten sehr frustriert ob der kognitiver Dissonanz induzierten Kopfschmerzen (Will sagen: Wie kann das sein, das sind ja gar keine Nazis…?).

    Mehrere Agents Provocateurs waren ca. 15m vor der Bühne vorhanden (eine männliche Person, ca. 1,70m groß, durchtrainiert, Glatze, langer roter Bart, Einfingerschlagring wurde aufgesteckt, Foto vorhanden).
    Durch das gemeinsame, friedliche hinsetzen der Teilnehmer wurden die Agenten sichtbar, da Sie sich nicht hinsetzten und herumpöbelten. Ihr weiteres Vorgehen wurde durch die Sitzenden blockiert.
    Ansonsten war es trotz der verunglückten „Auflösung ohne Auflösung“ ein fröhliches und informatives Friedensfest mit bester Stimmung zwischen den Teilnehmern! (Anm. Ich ging gegen 21.00 Uhr.)
    Mehr dazu in all den tausenden Videos im Internet, denn Sie beweisen, wer hier lügt!
    Hierzu noch ein kleiner Tipp: Schaut Euch mal die Videos in den internationalen Medien (AlJazeera, CNN, BBC, DW, Ruptly…) an und beachtet hier mal die Kommentare. Ich sage nur, die Welle rollt!

    Zurück im Quartier in Berlin Neukölln erwartete mich gegen ca. 21.30 Uhr ein durch blaulichtblinkende Mannschaftswagen und vollvermummte Polizisten abgeschotteter Straßenzug.
    Die Polizei war gerade im Abmarsch begriffen, es hatte also irgendein größeres Ereignis stattgefunden.
    Hatte es etwa etwas mit den roten Grafittischriftzügen „08.08.2020 Syndikat schützen“ zu tun, die überall die Hauswände verunstalteten?
    Auffällig war auch, daß außerordentlich viele Anwesende Englisch mit UK-Akzent oder Spanisch sprachen.

    Macht Euch einfach Euer eigenes Bild, und überlegt mal, ob es nur eine Demo gab, bei der gegen die „Coronaregeln“ verstoßen wurde und wie die ganzen Randalierer und verletzten Polizisten am Samstag den 01.08.2020 in die Statistik kamen.

    https://deutsch.rt.com/inland/105082-polizei-spricht-von-45-verletzten-beamten-bei-samstagsdemos-in-berlin/
    https://deutsch.rt.com/inland/105075-berlin-ausschreitungen-zwischen-polizei-und-demonstranten-wegen-linker-szenekneipe/
    https://www.youtube.com/watch?v=5xbU7JR542U
    https://www.youtube.com/watch?v=Sf4YL2v8lBY
    https://www.youtube.com/watch?v=_d-qL0JyOnY

    Gerne Kommentare und Fragen.

    1. Vilen Dank ! Bitte auch gerne hier die alternativen ausländischen Medien verlinken, die über die Demo berichtet haben. Vor allem jene, die nicht die gleiche Meinung vertreten wie die bundesdeutschen Lei(d/t)medien wären zur Vervollständigung des Gesamtbildes sehr sinnvoll.

      Viele Grüße, Markus Fiedler

      1. Weißt du Markus… Ich habe gerade ein unheimliches Problem mit Österreich, aber vllt. kannst du ja helfen. Die Sache ist die, dass ich jeweils nur ein Leidmedium
        https://www.oe24.at/video/welt/aerger-nach-anti-corona-demo-in-berlin/440389920
        und ein „Leitmedium“ (so sollte man nun die alternativen Medien betrachten)
        https://www.bitchute.com/video/qPTzR7BjAcap/
        finde.
        Und bitte… beim Sellner-Video unbedingt darauf achten, dass er haargenau begründet hat, warum er nicht in Berlin war! Nur ein bekannter als Rechts gebranntmarkter Mensch dort und die Leidmedien hätten sich prompt mit „Rechtsradikale Wirrköpfe, Spinner und Verschwörungstheoretiker“ bestätigt gefühlt.

      2. Hallo Admin Fiedler,

        leider habe ich bis jetzt keine internationale Mainstreamquelle gefunden, die vom offiziellen Narrativ abweicht. Die Kommentare unter den Videos sind hier aber für mich ausschlaggebend.
        Internationale „alternative“ Medien habe ich derzeit leider nicht im Angebot.

        Allerdings fand ich es schon recht interessant wie Olaf Sundermeyer im Interview mehrfach von der „Coronaerzählung“ sprach. Da ging das Framing mal ganz kurz in die richtige Richtung (abgesehen von den gewohnt fetten Lügen, die natürlich wieder aufgetischt wurden).:
        https://youtu.be/OgIknFIicwQ

        Anbei einige internationale Mainstreamvideos (mit zum Teil ganz wunderbaren Kommentaren.):

        El Mundo (volles Demogelände ab 1:20 Min./25-30% der Leute saßen allerdings im Schatten unter den Bäumen!):
        https://www.youtube.com/watch?v=hSBpof_kBf8

        Deutsche Welle Englisch:
        https://www.youtube.com/watch?v=gXymemR6gdQ
        https://www.youtube.com/watch?v=3F2i0wDCfug
        https://www.youtube.com/watch?v=6At1TH-gbW0

        Evening Standard:
        https://www.youtube.com/watch?v=Gvfj-_SFVBE

        Guardian News:
        https://www.youtube.com/watch?v=GlXxU1b3dXs

        Global News:
        https://www.youtube.com/watch?v=y2z0yjH76E8

        WION:
        https://youtu.be/HInVZvShwhc

        AFP News Agency:
        https://www.youtube.com/watch?v=4SBvxtbuWKE

        Ruptly:
        https://youtu.be/zkveQothQEQ

      3. Diese Links aus dem spanischen Sprachraum habe ich gerade gefunden (mit Übersetzung):

        YT-Kanal: Periódico LEAL

        «Como Manifestarse» – un Tutorial de Europeos Civilizados para los Vándalos de Seattle y Portland
        (Wie man demonstriert – Eine Anleitung zivilisierter Europäer für die Vandalen in Seattle und Portland)
        (Tipp: 1:17-1:45 Min.)
        https://www.youtube.com/watch?v=mVpaQ_1O8Nc

        Einige Kommentare (sinngemäß übersetzt, nagelt mich nicht fest):

        Vicente Cavo:
        Desde Miami, aplaudo.
        (Ich applaudiere aus Miami.)

        Elizabeth Miller
        Increíble, muchos tienen que copiar de estas gentes!!
        (Unglaublich, viele Leute müssen es diesen Menschen nachmachen.)

        francisco rodriguez
        Cuando verdaderamente tienen un significado un motivo humano y obvio educación, ahí está el resultado
        (Wenn Sie [die Menschen] eine wirkliche Bedeutung, ein menschliches Motiv und eine vernünftige Ausbildung haben, ist das das Resultat.)

        Mirian Hernandez
        Así es como se reclama los derechos , con educación y respeto
        (So verlangt man nach seinen Rechten, mit [guter] Ausbilung und Respekt.)

        Berenice
        Alemania un ejemplo de seres humanos libres y respetuosos IMITEMOSLES
        (Deutschland, ein Beispiel für menschliche, freie und respektvolle Wesen … Laßt es uns Ihnen gleichtun.)

        YT-Kanal: Europa Press

        15.000 personas protestan en Berlín contra las medidas frente al coronavirus
        (15.000 Personen protestieren gegen die Coronamaßnahmen)
        https://www.youtube.com/watch?v=du7esykZdWo

        Kommentare:

        CARLO$.
        15000 personas !!!!! No puedo parar de reír. Han habido más de un millón. Qué manera de manipular. Ésto no es periodismo, es desinformación. Qué asco da la prensa del sistema.
        (15.000 Personen? Ich kann nicht mehr vor Lachen. Wir hatten da über eine Million Leute. Was für eine Manipulation! Das ist kein Journalismus, das ist Desinformation.Welch dreckige Systempresse.)

        EVA DURAN y VAZQUEZ
        la policía Alemana registra más de un millón trecientas mil…
        (Die deutsche Polizei hat mehr als 1,3 millionen gezählt…)

        francisco ferrer arroyo
        Pero como podéis decir 15.000, Se ve que son muchos más
        (Wie kommt Ihr auf 15.000? Das sieht doch jeder, daß das viel mehr Leute sind.)

  14. Nach stundenlangem Anschauen verschiedener Livestreams (konnte leider nicht vor Ort sein), insbesondere Bittel.TV und auch sehr schön von „Youtuberin“ Caroline Matthie habe ich auch das Bild eines schönen Freiheitsfestes von vernünftigen und vor allem friedfertigen Menschen bekommen.

    https://www.youtube.com/c/BITTELTV/featured

    https://youtu.be/DtU7u-MLPmo (ab 21:38)

    Interessant wäre mal ein Aussage von der Berliner Stadtreinigung. ich glaube, die hatten noch nie so wenig Arbeit und ein so geringes Müllaufkommen nach einer solchen Großveranstaltung.

    Übrigens auffallend: russische Medien berichten seit „Corona“ mit westlichen Leitmedien unisono. Ich weiß nicht, welche ausländischen Medien bei diesem Thema tatsächlich noch einen fehlenden Part liefern.

  15. Das ist interessant: die Meldung von der Zahl 1,3 Mio. stammt also gar nicht von den Veranstaltern:

    https://www.corodok.de/oops-polizei-million/

    „Da meldet Presse.Online am 1.8. um 16:45 Uhr nach Polizeiangaben etwa 1,3 Millionen DemonstrationsteilnehmerInnen. So ist das jedenfalls noch heute um 20:48 zu lesen.“

    Also im einfachsten Fall haben die Veranstalter diese Information entweder von „Presse.Onlien“ übernommen (die die Zahl natürlich sonstwo her haben kann) – oder die Zahl wurde tatsächlich von der Polizei gemeldet!

    1. Es ist vollkommen egal, wer sie gemeldet hat… Die Frage ist, welche Zahlen stimmen?
      https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/de-asitcp-ir-bz-data-prod/data/uploads/2014/06/1997_1404138490.jpg
      Loveparade 1997 in Berlin: ca. 1 Million Besucher
      https://www.tagesschau.de/inland/nach-corona-demo-105.html
      Das sind definitiv nicht bloß 17000 bis 20000 Teilnehmer – egal, wie und warum die Bilder inakzeptabel sein sollen. Bei den BLM-Demos in DE hat die Nichteinhaltung der Abstandsregeln auch keinen gestört und davon gibt es sicher auch Bilder, wo Demonstranten ohne Maske zu sehen sind – DAS IST INAKZEPTABEL!

      1. Black Lives Matter Demos Anfang Juni 2020 (diese Demos sind sehr hygienisch, friedlich und eher unbedenklich…
        Danach kein (!) Anstieg der Coronainfektionen laut RKI-Covid19-Dashboard.
        Die Politiker und Medien blieben doch recht entspannt und mitfühlend mild in Kommentaren und Berichterstattung… Letzten Link beachten! 😉
        Bilder sagen mehr als tausend Worte.:

        06.07.2020, kein Abstand, Berlin, Alexanderplatz:
        https://youtu.be/U0347bInYjg
        https://www.youtube.com/watch?v=51cAdVD1atI
        https://youtu.be/c0lvwTLX1M8
        Wohlwollende Berichterstattung WELT:
        https://youtu.be/nJg80P_aMyM

        06.07.2020, kein Abstand + Randale, Hamburg / Menschenmassen in Berlin:
        https://www.youtube.com/watch?v=9kcReSAki2k
        https://youtu.be/VYg2mxuGuNQ

        06.07.2020, kein Abstand, Köln:
        https://youtu.be/mRXvJGTS46U

        06.07.2020, teilweise kein Abstand, Frankfurt (Tipp: Standbild 5:11 Min.):
        https://www.youtube.com/watch?v=ygcswaxOlI4

        Wohlwollende Berichterstattung WDR-Aktuell:
        https://www.youtube.com/watch?v=48fynpB89So

        Deutschlandfunk berichtet „Es gibt wohl keine Superspreader-Events“:
        https://www.deutschlandfunk.de/superspreader-events-massenveranstaltungen-haben-corona.1939.de.html?drn:news_id=1157469&utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

        1. Das Problem ist, dass bei den BLM-Demos (nicht bei den Krawallen) Masken getragen wurden und das entsprach ganz offensichtlich den Corona-Regeln nach welchen die Maske afaik nur dort getragen werden muss, wo Abstandsregeln nicht eingehalten werden können oder oder per Klimaanlage belüftet wird – öffentliche Verkehrsmittel, Supermärkte und Menschenmassen. Das ist vermutlich der Punkt, woraus uns die Leidmedien einen Strick drehen. Am 29.08.2020 sollte man evtl. Masken mit Protestzeichen tragen und dann schauen, wie die Presse reagiert. Mich persönlich würde es echt brennend interessieren, welche Signalwirkung wohl ein Corona-Stern (Judenstern mit „Cov2“ statt „Jude“) auf den Masken machen würde. Wenn das nur Einer macht, interessiert es jedenfalls Keinen.

  16. Eine Frage an den Admin:

    Wird es auch für Gates Watch 02 ein Audio zum Herunterladen geben?

    Falls nein, würde ich dann nämlich alsbald das YouTube-Video inkorporieren.

  17. @ Alte Socke zu deinem Statement vom 1. August

    Ich glaube so einfach wie du das skizzierst, wobei ich mir gut vorstellen kann das einige Politiker so ticken, ist das auch nicht. Klar ist das schwierig und erst im Nachhinein per Gericht zu klären aber dennoch nicht aussichtslos. Was die Aussage genügend Freiwillige betrifft, schau dir nur die Zahlen der Downloader der Spahnschen Coronaappp an, da gibt es genügend Freiwillige. Was die „tolle Coronaimpfung“ betrifft, in Rußland soll ab Mitte diesen Monats die Bevölkerung geimpft werden, ob es wirkt und welche Schäden entstehen wer weiss es schon.

    Bei uns in Deutschland wird es ja, gem. Paul Ehrlich Institut, erst im kommenden Jahr eine Impfung geben. Solange müssen wir uns in Geduld üben und immer schön brav sein und das tun was Mutti Merkel und Onkel Lothar sagen. Freiwillige wird es genügend geben, da bin ich mir ziemlich sicher. Es müssen ja nicht alle 82 Mio Bürger geimpft werden, sondrrn nur einige Millionen und die wird es, trotz vieler die gegen diese Impfung sind, geben. Wir fangen mal mit unseren Politikern an, den Strat machen wir mit Jens, dann die Mutti, dann der Söder usw. Das Ganze wird medienwirksam vermarktet. Und wehe einer von denen weigert sich, dann gibts Medienschelte.

    Wenn die Impfung erstmal anläuft, dann haben wir ihn den galaktischen Frieden. Dann ist zwar noch nicht der Hunger und die Mangelernährung in den armen Ländern, was ja die Hauptursachen von Infektionen sind, besiegt aber jeder bekommt eine Impfe und dann sind alle glücklich vor allem die Pharmariesen. Was sind da schon 25 Millionen Menschen in Afrika die wegen einer Heuschreckenplage von Hungersnot bedroht sind.

    https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/heuschreckenplage-in-afrika-25-millionen-menschen-droht-eine-hungersnot/25625736.html

    Hier geht es schließlich um die Menschen der Industriestaaten und die sind von Corona bedroht. Man ich könnte kotzen wenn ich unserere Politiker sehe aber wir dürfen nicht klagen, wir haben sie ja gewählt.

    1. „Man ich könnte kotzen wenn ich unserere Politiker sehe aber wir dürfen nicht klagen, wir haben sie ja gewählt.“
      Ach, Du warst das? Dann wähl‘ halt in Zukunft andere. 😉

      1. Schade das Nichtwählen nicht mit Nichtlottospielen identisch ist. Beim Nichtlottospielen hat man nämlich immer 6 Richtige mit Zusatz- und Superzahl, weil immer genau die Zahlen kommen, die man nicht getippt hat.

    1. Soweit ich weis, gibt es da eine Hintertür, mit der man das Grundgesetz umgehen kann… Unmündige Bürger (z.B. Kinder) oder entmündigte Bürger.
      Wenn man Artikel 2 des GG überall und bei jedem irgendwie anwenden wollte, dürfte man z.B. auch keine Gefängnisstrafen mehr verhängen… deswegen gibt es z.B. auch Artikel 104 GG.
      Das Problem ist ja, das alle in Artikel 2 gewährleisteten Rechte durch Gesetze eingeschränkt werden dürfen… Demnach dürfte man per Gesetz sogar eine Todesstrafe wieder einführen, wenn man denn wollte.
      Eine Impfpflicht bei gefährlichen Seuchen ist lt. BSG deswegen auch vorgesehen und deswegen muss von jedem Wissenschaftler und von jedem Arzt ehrlich (und unbestochen) beeidet werden, dass es sich bei Corona tatsächlich um eine gefähliche Seuche und nicht bloß um Firlefanz handelt, weil irgendwelche ohnehin schon reichen Hanseln ihren Hals nicht vollkriegen.

    1. Ich zitiere einen Netzfund:

      „Ich verstehe die Aufregung nicht, die Straße des 17. Juni ist 3,58 km lang und 85 m breit. Macht eine Fläche von 304300 qm. Wenn die offiziellen Meldungen über 17.000 Demonstranten stimmen, dann befand sich am Samstag auf 18 qm, also einem knappen Wohnzimmer lediglich ein einziger Demonstrant. Es wurden die Sicherheitsabstände also mehr als großzügig eingehalten. Masken trägt man laut Merkel ja nur da, wo die Abstände nicht eingehalten werden können. Was soll also die Aufregung? ;-)“

      Wir nehmen also an:

      Grundfläche = 304.300 qm
      Anzahl Demonstranten pro qm im Schnitt (konservativ geschätztt) = 2,5
      Demonstranten unter den Bäumen und im Park (konservativ geschätzt) = 20%
      Demonstranten vor dem Brandenburger Tor (konservativ geschätzt) = 3.000

      Wir berechnen:

      Anzahl der Demonstranten auf der Straße = 304.300 x 2,5 = 760.500
      Anzahl der Demonstranten (Straße & Park) = 760.500 x 1,2 = 912.900
      Anzahl der Demonstranten (Straße, Park, Brandenburger Tor) = 912.900 + 3000 =915.900

      Da dürften wir also mit einer grob geschätzten Million vielleicht nicht ganz falsch liegen…

      1. Hmm… Da habe ich etwas interessantes in einem Kommentar gelesen, ich weiß bloß nicht mehr wo… Es betrifft mal wieder den Vergleich mit der Loveparade und zwar die von 2003, wo lt. Wikipedia 500k besucher sein sollten. Bilder zu dieser LP belegen aber, dass die Straße vom Tor bis zur Säule brechend voll war und das ganze Spektakel eien noch viel größeren Umfang hatte, namlich etwa jenen der Vorjahre – also etwa 1,2M Besucher.
        Dann kommt diese großzügige Rechnung, wobei man aber nur die halbe Straße heran nimmt, weil auf Photos zur Demo zu sehen ist, dass sie nicht ganz so belegt ist, wie auf besagter LP von 2003 oder irgend einer Anderen. Da kam man dann etwa auf 500k Besucher bei der Demo und diese Zahl klingt dann auch halbwegs realistisch – zumindest zu dem Zeitpunkt, an dem das Photo der Straße gemacht wurde.

        1. „zumindest zu dem Zeitpunkt, an dem das Photo der Straße gemacht wurde.“

          Meinst Du das Foto, als die Polizei die Straße gesperrt hatte und den Aufzug durch den Park leitete (da sah die Straße halb leer aus, weil auch viele an der Straße unter den Bäumen im Schatten gelaufen sind.)?
          Oder meinst Du das Foto in meinem obigen Videolink von „El Mundo“ an der Stelle1:40 Min.?

          Hierzu topinformativ das Interview mit dem Aufzugskoordinator Nils Wehner bei NuoViso:
          https://nuoviso.tv/home/nuoviso-news/berlin-spezial-im-gespraech-mit-dem-organisator-und-anfuehrer-des-demonstrationszuges-nils-wehner/

          1. @Ernst:
            Exakt meine ich dies hier:
            https://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/berlin-515~_v-videowebl.jpg
            Das zeigt etwa 3/4 der Straße (zumindest fehlen die Ampeln am Stern) und die ist nicht annähernd so voll, wie bei El Mundo. Und da wurde auch mit der LP 1997 verglichen.
            Ich hingegen hatte etwa das „El Mundo 1:40“ mit der LP ’97 verglichen.
            Sellner verglich etwa das von El Mundo mit der LP 2003 nur werden zur LP 2003 anscheinend weitaus geringere Besucherzahlen angegeben, als tatsächlich da waren – dazu muss man LP 2k3 Bilder mit LP Bildern aus den Jahren davor vergleichen.

  18. Wir haben ziemlich deutliche Belege, dass die Zahlen 800.000 und 1,3 Mio. vond er Polizei kamen. Da sind einmal die Aussagen von dem Demonstrations-Organisator und die Aussage von dem Busfahrer, beide haben die Zahlen von höheren Polizeibeamten genannt bekommen. Dann haben wir noch die Pressemeldung von einem Online-Nachrichtendienst.

    Also es lässt sich doch ziemlich klar rekonstruieren: die Polizei macht Lageeinschätzungen um ihre Kräfte zu koordinieren, evtl. Verstäkung anzufordern, etc. Diese Lageeinschätzungen müssen nicht 100% richtig sein, aber die Tendenz zeigen. Und als diese Zahlen von der Polizei kamen, nämlich während der Demonstration, ging man bei der Polizei von mehreren hundertausend bis über eine Million Teilnehmern aus.

    Natürlich gelangten diese Zahlen genauso zu den höheren Führungsebenen und auf die politische Ebene. Das wird dort massive Ängste ausgelöst haben. Die erste Reaktion war sicherlich: das darf nicht zu entsprechenden, dramatischen Bildern führen. Natürlich war man mit 1.500 Poliziebeamten realtiv eingeschränkt in den handlungsoptionen. Andererseits hat die Polizei sicherlich schon vermeldet, dass die Demonstration völlig friedlich abläuft.

    Also hat man als allererstes die weitere Versammlung auf der Straße des 17.Juni unterbunden. Die Angabe der Polizei: „wegen Überfüllung geschlossen“ war ja voll gelogen wie eben die bekannten Bilder zeigen. Gut. Die braven Demonstranten sind also nach links und rechts ausgewichen und waren wahrscheinlich auch froh über den Schatten nach 3 Stunden weitgehend in der prallen Sonne laufen.

    Im Effekt hat sich sicherlich mehr als die Hälfte der Demonstranten unter den Bäumen befunden.

    Mein Resumme: es waren sicherlich hundertausende beim Tag der Freiheit 01.08.2020 in Berlin am demonstrieren. Aber diese Wahrheit muss von einem System, das um sein Überleben kämpft, natürlich unterdrückt werden. Bilder wie kurz vor der Wende müssen unter allen Umständen vermieden werden.

    Wichtig ist jetzt, dass wie am „Tag der Freiheit“ in Berlin die Poliisten sehen, dass die Proteste friedliche sind und bleiben. Solidarität!

    Was zu befürchten ist: gerade das werden die „Staatsschützer“ verhindern wollen – vielleicht sogar mit einem Anschlag auf Polizeikräfte. Denen ist leider alles zuzutrauen beim Zappeln um an der Macht zu bleiben.

      1. Das ist sogar die weitaus Wahrscheinlichere… Wenn man doch nur solche Aufrufe, wie den vom Sellner (in etwa „Patrioten, bleibt der Demo fern, wenn euch die Justiz schon auf dem Radar hat, denn sonst seid ihr ein gefundenes Fressen für die Presse und dient unserer Sache eher weniger!“) auch von Reichsbürgern und AntiFa finden würde.

        1. Es gibt ein Interview mit so einem Reichsfahnenschwenker (jung, lange Haare, offensichtlich gebildet und redegewandt, wahrscheinlich Studium; also der offensichtliche Reichsbürger ;-( )

          Transatlantifa hat dort klassisches False Flag betrieben – und wahrscheinlich mit dem ZDF, bzw, mit dieser „Halali“, abgesprochen um die Lügen-Bilder breit in die Medien zu bringen.

          und wenn man diese offensichtliche Wahrheit feststellt ist man natürlich wieder „Verschwörungstheoretiker“.

          Verschwörer müssen nur besonders frech und drastisch handeln, so dass jeder sagt; „das kann doch nicht sein, das macht doch niemand.“ und schon funktioniert die Verschwörungstheorie-Keule gegen jeden mit wachem Verstand.

          E sit völlig klar, dass jeder der Beteiligten, „Halali“, ihre Bodygards, Kamermann, Tonleute, Fahnenschwenker, Logistikpersonal (soweit die alle überhaupt eingeweiht waren) gute Gründe haben, diese Verschwörung zu verheimlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.