Ken Jebsen von KenFM im Interview zu Corona und Medienzensur | Wikihausen

Video auf Youtube

Groteskes und Postfaktisches präsentiert von Markus Fiedler. Kommentieren Sie dieses Video unter: http://www.wikihausen.de/video-blog/ ——— Ken Jebsen kommentiert die aktuellen Zensuraktionen seitens YouTube. Auf KenFM wurden wie auf zahlreichen anderen Kanälen Videos gelöscht, die vollkommen im Einklang mit bundesdeutschem Recht sind. Warum löscht YouTube? Was ist da los? Hat das was mit Correctiv oder der Amadeu Antonio Stiftung zu tun?

94 thoughts on “Ken Jebsen von KenFM im Interview zu Corona und Medienzensur | Wikihausen”

  1. Nur zur Info, war eigentlich als Kommentar geplant, aber wenn’s hilft!:

    Danke an KenFM und Wikihausen für das rasante Interview (und das beherzte Ausbremsen durch Herrn Fiedler *g*)!

    Das Video von NuoViso fand ich aber besonders gut, weil es mir zwar zum Teil neusprechartig hochkam aber die verbindenden Argumente zum Ende unterm Strich überwogen haben. Die Ausgewogenheit hat mir sehr gut gefallen. Das waren Sprecher, die verstanden haben, das draußen(!) abgestimmt wird und Die die notwendige Dialogbereitschaft gezeigt haben. Ganz toll! Da geht noch was!!!

    GG – Demokratie – Freiheit – NICHT OHNE UNS!:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xnz-WyWEiEk

    Zur Linken und Frau Wagenknecht kann ich nur sagen „Was ist da passiert? Mein gut gemeinter Rat: Bitte die Beine hochlegen, in der Sonne ausruhen und keine Videos mehr machen! Die ersten 30 Sekunden Video reichen mir da schon!“.:
    https://www.youtube.com/watch?v=GiU85X3T6Po

    Zum Thema 80% Schafe 20% Wache: Das ist bei den alten und Intellektuellen absolut zutreffend, denn die sind zu alt oder zu verkopft für die Desillusionierung (Stichwort kognitive Dissonanz).
    Aber die Mehrheit der Leute lebt von Hartz4, Minijob oder Mindestlohnarbeit/Handwerk/min. 40 Stundenwoche 8/6 Knüppelarbeit. Die haben es verstanden, die haben aber keine Zeit zum Demonstrieren oder haben längst resigniert!

    Zum Thema Gottesdienst hier ein streitbarer Geist mit „Eiern aus Stahl“ – Pastor Olaf Latzel aus Bremen
    (habe mich durchgequält, wurde aber belohnt! Der Mann kann auf einer Rasierklinge Walzer tanzen: „Sklaven/TV…):
    https://www.youtube.com/watch?v=DwfGwGPHjYs

    Zum Thema Satanisten: Bei Wikihausen#38 @28:18: Diese strahlend BRAUNEN Augen unter zartem Latex kommen mir irgendwie aus anderen Videos bekannt vor. Ich liebe die Standbilder auf youtube (fragt mal jemanden, der sich mit Grafik auskennt ;-), die Stimme paßt ja irgendwie nicht…)
    Da müßt Ihr jetzt durch und es wird nicht schön, bestimmt alles Zufall! (Sender, Promis, Parteien…, durchspulen reicht)!
    https://www.youtube.com/watch?v=_IxJBF3fjIc
    https://www.youtube.com/watch?v=9O1rGm8RdUY
    https://www.youtube.com/watch?v=jqZE6g2uqSA

    15:15 -15:32
    https://www.youtube.com/watch?v=3PyXyY3g70Y
    https://www.youtube.com/user/wwwSatankade/videos
    https://www.youtube.com/watch?v=VXWAhOnBOK8
    https://www.youtube.com/watch?v=XcFosE_L-Kw
    https://www.youtube.com/watch?v=6LTTUYMv0yw
    https://www.youtube.com/watch?v=YXeW0VFGuIQ
    https://www.youtube.com/watch?v=ALVmnG3kNLU
    https://www.youtube.com/watch?v=QrOcl-wWrwE
    https://www.youtube.com/watch?v=oSK5XPmkTMQ
    https://www.youtube.com/watch?v=Te9Y9sGTVnU
    https://www.youtube.com/watch?v=AHdWm5ahfkU
    https://www.youtube.com/watch?v=55aW86TQ5R8
    https://www.youtube.com/watch?v=SZVbOODm5d8
    https://www.youtube.com/watch?v=oPSeW1ANIZE
    https://www.youtube.com/watch?v=mFaBcIh1oaY
    https://www.youtube.com/watch?v=O6QWbT1sJeg
    https://www.youtube.com/watch?v=8e9ARmdAaB0
    https://www.youtube.com/watch?v=yxube9cim0s
    https://www.youtube.com/watch?v=_hQvchxYosA
    https://www.youtube.com/watch?v=DsS1TiRC-PY
    https://www.youtube.com/watch?v=8DHsvDXPvAQ
    https://www.youtube.com/watch?v=X8Ty1NhkGRQ
    https://www.youtube.com/watch?v=J3-jWe43IRA
    https://www.youtube.com/watch?v=if1iq0XR2B8
    https://www.youtube.com/watch?v=qLces_w8qWM
    https://www.youtube.com/watch?v=GKvdeQNX-ro
    https://www.youtube.com/watch?v=-X9pBH6ivmo
    https://youtu.be/rd0Aa8RZB4o
    https://www.youtube.com/watch?v=lfEsXFuv7oo

    ganz böse (achtet auf das gesicht des Jungen):
    https://www.youtube.com/watch?v=yADa8XBir1Q
    Doku:
    https://www.youtube.com/watch?v=gt_zaRdxliU
    https://www.youtube.com/watch?v=81yqKo5Emf4
    https://www.youtube.com/watch?v=WM0fBNxci7I

    genug geekelt, aber da war doch… ach ja das trendige ZDF (auch auf Symbolik im Hintergrund achten):
    https://www.youtube.com/watch?v=97wX8WOOTsY

    Kleines Gedicht:
    Das Grundgesetz
    ich sehr schätz‘ .
    Doch 146 GG,
    find‘ Ich auch OK!

    – Ich werde mir nichts vorzuwerfen haben.

    Freie Medien für Einsteiger:
    Im Jahre 2020, dem Jahr der Machtergreifung und Sichtbarmachung der existierenden Machtstrukturen der Welt für die breite Öffentlichkeit, werden auf youtube immer mehr Videos mit Meinungsäußerungen fachlich kompetenter namhafter Wissenschaftler mit jahrelanger Berufserfahrung zensiert, die für die politische und gesellschaftliche Meinungsbildung in diesen Zeiten essentiell notwendig sind und in den Mainstream-Medien ohnehin unterdrückt werden.

    Diese Liste soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich auch Abseits von youtube informieren zu können.
    Sie enthält eine Auswahl an Webseiten von freien Medien, staatlichen Medien und anderen Vereinigungen oder Privatpersonen, deren Meinungen (rechts bis links), Einstellungen und Inhalte nicht vollumfänglich vom Verfasser dieser Liste geteilt werden und auch nicht geteilt werden müssen,

    denn jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung!

    Hinweis: Sie verlassen hiermit Ihre Komfortzone und das ist auch gut so.

    https://www.wodarg.com
    https://swprs.org/
    http://www.ärzte-für-aufklärung.de/
    https://www.schwindelambulanz-sinsheim.de/
    https://www.51grad.org
    https://www.nichtohneuns.de/regional/
    https://kenfm.de/
    https://nuoviso.tv/
    https://eingeschenkt.tv/
    http://wikihausen.de/
    https://www.wisnewski.ch/
    http://bewusst.tv/
    https://www.rubikon.news/
    http://www.free21.org/
    https://www.nachdenkseiten.de/
    https://deutsch.rt.com/
    https://www.rt.com/
    https://www.telesurenglish.net/
    https://parstoday.com/de
    https://parstoday.com/en
    https://www.presstv.com/
    https://amerika21.de/
    https://www.oliverjanich.de/
    https://www.compact-online.de/
    https://volkslehrer.info/
    https://multipolar-magazin.de/
    https://steimles-welt.de/
    https://www.kla.tv/
    https://www.siper.ch/
    http://www.chemtrail.de/
    https://www.tichyseinblick.de/
    http://berndsenf.de/
    https://christoph-hörstel.de/
    https://neuemitte.org/
    http://www.diebandbreite.de/
    http://kilezmore.de/
    http:https://www.epochtimes.de/

    1. Oh man, das sind viele Links… Wenn ich die alle lese, passiert vermutlich… ähhh nichts. Aber wenn Markus die alle liest, kommt für die nächsten Monate vermutlich keine Wikihausen-Sendung mehr.

      Was ich unter das Video von der Wagenknecht gepostet habe, möchte ich hier mal dokumentieren, zumal ich die Befürchtung habe, dass jeder Zweite meiner Beiträge dort geshadowt wird.

      *Gesetze dafür, Gesetze hierfür…
      Was nutzen Gesetze in einer Zeit, in der das oberste Gesetz – also das Grundgesetz, falls Sie das noch kennen – ausgesetzt ist? Glauben Sie wirklich Ihnen vertraut man noch? Wieso denn gerade Ihnen? Irgendwie sieht es doch so aus, als habe der Bundestag geschlossen diese Notverordnungen durchgewunken, die zur Zeit (bis ungewiss) das GG einschränken und nicht mal die AfD, die ja sonst gegen so ziemlich jeden BT-Beschluss ist, ist davon nicht ausgenommen. Und Sie tun hier so, als sei für die Linken alles in Ordnung und betreiben fröhlich Wahlkampf, statt sich auf vermutlich unvermeidliche Revolten einzustellen? Sie stellen sich dabei auch noch auf die Seite der Corona-Maßnahmen, die eindeutig unnötig sind, weil Corona der Fake des Jahres war und von der Pharma- oder besser Gates-Industrie beschworen wurde um vom Wirtschaftsdilemma abzulenken. Man könnte also glatt unterstellen, dass die vermutlich unvermeidlichen Revolten von euch Politikern auch noch geplant sind und dann ist hier nichts mehr zu machen, denn man lebte bereits in der Diktatur, als das Ganze in Form eines Beschlusses auf dem Tisch lag. Dises Land wird erst dann zur Normalität zurückkehren, wenn alle Corona-Maßnahmen beendet wurden, keiner gegen seinen Willen geimpft wurde, keiner per App oder sonst wie überwacht wird, kein Immunitätspass notwendig ist, das Grundgesetz wieder in Kraft ist und Gesetze (z.B. Volksabstimmungen) in Kraft sind, die solch einen Mist endgültig nie wieder möglich machen und nicht etwa erst, wenn 7 Millarden Menschen vom Gates geimpft wurden. Klar soweit?“*

      1. „Oh man, das sind viele Links… Wenn ich die alle lese, passiert vermutlich… ähhh nichts.“…

        Ja das glaube ich auch, denn Sie haben ja offensichtlich meinen Text -vor dem Klicken der Links? (Nööö!)- schon nicht aufmerksam durchgelesen…
        Aber keine Sorge, nicht jeder angehende Rezipient soll sich vom Autoren angesprochen fühlen.
        Sender/Empfänger / (min.) 4 Ebenen und so… Manche Leute haben dafür einfach kein Händchen…

        Beispiele für simuliertes Lächeln/Emotion:
        Sehr schlechtes Beispiel – 0:48 -1:04:
        https://www.youtube.com/watch?v=lqmbLl5YmpQ

        Viel geübt, doch immer noch zuviel beobachtet (on, off, on, off)::
        https://www.youtube.com/watch?v=O92Xz7U3-T0

        Echtes Lächeln:
        (Danke an Angela Masch aus Weyhe bei Bremen, RIP … yt: Jo Conrad/Dave Möbius/Dave Pia )
        https://www.youtube.com/watch?v=6osCKE_x2EI

  2. Hallo Markus,

    der Artikel zum Film „Zensur“ wurde mit einem wikihausen-Player aktualisiert:
    https://www.kraftzeitung.net/video/dokumentation/zensur.html

    Hinweis: Der Artikel „Großes Interesse für Wikipedia-Doku und Dr. Ganser“ zur Kinoaufführung in Waldkraiburgim Jahr 2016 hat einen neune Platz bekommen.
    https://www.kraftzeitung.net/news/vermischtes/grosses-interesse-fur-wikipedia-doku-und-dr-ganser.html

    VG Bernd
    https://www.kraftzeitung.net/

  3. zu Friedrich sagt:
    5. Mai 2020 um 23:21

    Schon komisch. In Deutschland (Berlin, Hessen, die Teilnehmerbundesländer bei EUROMOMO): NULL!

    Und die Übersterblichkeit setzt erst mit den Maßnahmen ein. Kollateralschäden? Hysterie, Fehlbehandlung, ausbremsen der Gesundheitssysteme, sowieso marode Gesundheitssysteme, …

    Tote durch Covid-19 sind Tote MIT Covid-19, vielleicht auch ein paar AN COvid-19 gestorbene – aber vor allem AN den „Gegenmaßnahmen gegen Covid-19“ gestorbene!

    Was Leute wie dieser Friedrich bewusst aus dem Fokus halten:

    jeder Mensch, aber auch ganze Gesellschaften, müssen ständig abwägen zwischen Risiken und Nebenwirkungen.

    Und diese Abwägung hat bei „Corona“ nicht als gesellschaftlicher Diskurs stattgefunden, insbesondere aufgrund fehlendem Wissens und Unmündigkeithalten der Bürger.

    Wir wissen über Covid-19 nichts, weil alles was wir darüber zu wissen glauben auf einem NICHT VALIDIERTEN TEST beruht!

    Lieber „Corona“ – als diese Regierung!

  4. Info-Krieger erkennt man ganz einfach daran, dass sie die Shock-and-awe-Strategie der Regierungen umsetzen.

    Begriffe wie „Abwägung“ finden bei denen nur zum Zweck des Nebelwerfens Verwendung. Die Tatsache, dass das ganze Leben daraus besteht, Abzuwägen, ob diese oder jene Vermeidung oder Vorsichtsmaßnahme nicht vielleicht mehr Opfer erfordert, als man Sicheheit daraus gwinnt erfolgt dauernd -und ist nichtanhand von Zahlen machbar.

    Wie viele Tote sind Freiheit, freie Entfaltung und Glück „wert“? Wie viele Nicht-Tote können uns einschnürende Sicherheit und Aufgabe von Freiheitsrechten bringen? Wer will das ermesssen?

    Aber das wesentliche bleibt immer: die verordnete Grundrechtsaussetzung wird uns durch Lügen und behauptetes Wissen aufokrtoiert,d as überhaupt nicht vorhanden ist: alles basiert auf einem NICHT VALIDIERTEN TEST! Ein supersensibler Test der die geringsten Spuren eines Genschnipsels als „positiv“ anzeigt. Ob die Person tatsächlich infiziert ist, krank ist, infektiös ist: wir wissen es nach diesme Test NICHT! Und schon gar nichts sagt dieser Test etwas über Todesursachen aus.

    Und „Corona-Impfungen“ mit einem ebenso nicht ausreichend validierten Impfstoff wäre Massenmord!

    Lieber „Corona“ als Bill Gates!

  5. Das Verhalten der Krichenvertreter halte ich auch für besonders armselig. Die Kirche, die sich eigentlich doch für die Themen „Leben und Tod“ besonderns zuständig fühlt, duckt sich in der augenblicklichen Situation unter die Staats- und „Experten“-Macht weg.

    So eine Kriche braucht keiner. ich denke aktuell über den Austritt nach. Bisher habe ich immer gedacht, mit meiner Kirchensteuerzahlung unterstütze ich wenigstens eine neben dem Staat existerende, unabhängige Kraft. Ich habe mich gehörig getäuscht. Die Krichen ordnen sich genauso unter wie alle anderen Organisationen – von Gewerkschaften über Bünde, Vereine, Staatsorgane, NGOs, Wirtschaftseinheiten – alles gleichgeschaltet.

    Wir befinden uns bald 40 Jahre weiter als „1984“. „Krieg ist Frieden! Freiheit ist Sklaverei! Unwissenheit ist Stärke!“ – und Krankmachen ist Heilung!

  6. Hallo Markus Fiedler, liebe Mitforisten,
    gibt es eine Adresse im Netz, wo Demonstrationen in Deutschland angekündigt werden, ich habe z.B. keinen Facebookaccount und Google läßt seine Algorithmen spielen, einfach nichts zu finden.

  7. @ Friedrich

    Zu deiner Zahl mit den 100.000 Toten Europaweit durch Corona, die ich so nachvollziehen kann. Stand heute gibt es weltweit 257.277 Tote durch Corona.

    Steht hier im Merkur

    https://www.merkur.de/welt/coronavirus-zahlen-deutschland-tote-infizierte-aktuell-usa-weltweit-covid-19-zr-13600954.html

    Zieht man von dieser Zehl die Toten der USA und China ab landet man bei 181.570 Covid 19 Toten in Europa bis dato. Nun gibt es aber Covid 19 Tote bereits seit Anfang März in Europa, ergo gelten diese Zahlen für 2 Monate, das bedeutet in einem Monat sind nicht 100.000 Menschen an Covid 19 gestorben, sondern 90.785. Eine immer noch hohe Zahl wenn man sie alleine betrachtet. Wenn man sich mal die Statistik für alle in der EU in 2018 gestorbenen rausholt, stellt man fest, dass innerhalb von 4 Wochen in der EU 436.566 Menschen sterben, das sind 14.552 Tote pro Tag und dann sieht die Zahl schon ganz anders aus. Hinzu kommt die genaue Todesursache kann nur durch eine Obduktion erfolgen und die hat man nicht gemacht. Vielleicht wäre man dann auch schon bedeutend weiter was die Wirkung von Covid 19 im menschlichen Körper betrifft.

    Wenn man alleine die Zahlen von Deutschland betrachtet so haben wir bis heute 6993 Totesfälle durch Corona, das sind im Schnitt 100 bis 120 Tote am Tag. Hochgerechnet bis Jahresende werden wir, wenn nicht ein Wunder geschieht und das Virus plötzlich verschwindet, etwa 35.000 Coronatote in Deutschland haben. Das ist keine Schwarzmalerei sondern einfache Mathematik. Bei der Influenza ist das ähnlich so. Italien und Spanien werden auch nicht signikant höhere Zahlen bis zum Jahresende haben, denn bei den Ländern werden die Zahlen im Laufe des Jahres rapide runter gehen. Am Ende wird abgerechnet und dann werden wir sehen, dass Kalr Lauterbach doch nicht recht gehabt hat.

  8. Wenn wir schon mal bei Zahlen sind. In Deutschland sterben jährlich etwa 930.000 Menschen, das sind über 2500 Tote täglich. Davon sterben jährlich rund 344.000 Menschen an Herz Kreislauferkrankungen, 227.000 an Krebs, 68.000 an Erkrankungen des Lungensystems.

    Die Zahlen kann man hier nachlesen

    https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Gesundheit/Todesursachen/_inhalt.html

    Jährlich sterben lt. WHO 8.000 000 Menschen weltweit an den Folgen des Rauchens, das sind alleine in Deutschland rund 110.000 Menschen und wir drucken Bildchen zwecks Abschreckung auf die Fluppenschachteln. In den ärmeren Ländern sterben jedes Jahr 1,5 Mio Menschen an der Tuberkulose, 1.000 000 Menschen sterben jährlich an den Pneumokokken und es interessiert hier bei nur wenige, denn bei uns gibt es Impfungen und Antibiotika. In Afrika sterben jährlich etwa 140.000 Kinder an den Masern, es gibt Impfungen aber die sind für die Menschen dort unbezahlbar, weil der Pharmakonzern Fizer pro Impfung etwa 10 Euronen möchte und davon kann ein afrikanisches Kind mehrere Tage ernährt werden.

    3000 Menschen sterben in Deutschland jährlich im Straßenverkehr, dabei sind auch viele Kinder und niemand käme auf die Idee das Autofahren zu verbieten. Wie bereits oben geschrieben sterben im Jahr in Deutschland 110.000 Menschen an den Folgen des Rauchens, niemand käme auf die Idee das Rauchen zu verbieten, statt dessen werden die Tabaksteuern erhöht, egal dann werden eben unversteuerte Kippen durch die Lungenflügel gezogen.

    Ich könnte noch ständig so weiter machen aber ich muß schauen ob meine Maske im Backofen trocken geworden ist. War übrigens ein toller Tipp von Herrn Drosden, das mit 70 Grad etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen. Mal sehen wer demnächst die Tipps gibt wenn die Menschen irgendwelche noch nicht bekannten Hauterkrankungen am und im Mund haben.

  9. Was sagt Jebsen bei 22:40 ff.? „Zur Normalität zurück erst, wenn wir 7 Mrd. Menschenleben …bft haben“ – ah, vielleicht mal 0,75 Speed stellen? Auch nicht klarer.
    Auch wenn er in manchen Punkten recht hat, so ist der inflationäre Gebrauch von „Faschismus“ und derartigen Übertreigungen doch abstoßend.
    Er wirft der Regierung Unfähigkeit vor, beklagt aber, dass die Betten leerstehen. Hat er sich eine Punktlandung gewünscht oder was? Will er Blut sehen?
    Ich hab‘ viel Zeit, ich schaue es trotzdem bis zum Ende, aber das ist nun kein Wunder, wenn gemäßigte Naturen hier abschalten und Euch für Extremisten halten. Polemik, schön und gut. Ich selbst war auch mal radikaler.
    Hübsche Anekdoten, Polizei in Italien, erst ist es ja Italien, wird dann zu Deutschland, aber geschenkt. Das sind doch ordinäre Auswüchse von Polizei und Verwaltung, das wird dann hyperventilierend in allen Kanälen verteilt, mag ja stimmen, aber dann muss man eben Einspruch oder Widerspruch oder Einrede – IANAL – einlegen und klagen, eventuell die Höhe der Buße rügen – wieso gibt man überhaupt zu, beim Frisörfreund gewesen zu sein? Wenn er mal die Aussage verweigert hätte, das lernt man doch in der YT-Akademie als erstes. 🙂
    Laut Tag24 https://www.tag24.de/thema/coronavirus/polizei-erwischt-mann-der-die-haare-schoen-hat-obwohl-friseure-zu-sind-italien-1491036 waren es übrigens 280€ je, aber es war nicht privat, sondern der Friseur hatte seinen Laden geöffnet. Aber kann natürlich ein anderer Fall gewesen sein. Bestimmt ein anderer Fall, oder tag24 hat es falsch. Sicher Systemmedien. Von Milano today wollen sie es haben – ich kann kein italienisch, wobei Today ja nicht so italienisch klingt. Ach, der Browser kanns ja übersetzen. Nun, klingt genauso: 280 und Laden, nicht privat.
    38:30 Nein die Wissenschaft hat nicht behauptet, die Erde sei eine Scheibe, nicht mal die Theologie, die ja keine Wissenschaft ist. Die Theologie hat verboten, dass die Sonne im Zentrum des Universums steht. Dass die Erde eine Kugel ist wussten schon die Ägypter. Dass die Erde eine Scheibe sei war eine Verspottung der Kirche, ein Strohmann, nicht wirklich die Position der Kirche, auch wenn im NT Satan Jesus auf einen Berg führt, der so hoch ist, dass man von dort die ganze Erde überblicken kann. Könnte aber auch ein Übersetzungsproblem sein.

    Bei ca.39:00 ff. geht es um Satanismus der GWUP. Beim hpd habe ich aber diesen https://hpd.de/artikel/frankfurter-club-voltaire-veraergert-skeptiker-16846 Artikel gefunden, wo ein Video von der SkepCon verlinkt ist, Veranstalter oder Sponsor scheint die GWUP zu sein, taucht fett im Logo auf. Inhalt: Es gibt wohl Opfer die sich bei der Polizei melden, sie seien von Satanisten rituell gefoltert worden. Die GWUP bestreitet, dass es diese Satanistischen Zirkel überhaupt gibt. Dazu findet man einige Links im Netz, ansonsten finde ich nichts zu GWUP und Satanismus, daher frage ich mich, was für Indizien Ihr da habt.

    Shutdown: Am 27. März war der Peak der meisten bestätigten Neuinfektionen eines Tages (Quelle: worldometers.info). Aber da gab es eine Delle nach unten und am 2. April waren die Zahlen noch mal ähnlich hoch. Erst ab da ging es wirklich – auch in Wochendellen, bergab. Inkubationszeit, Test und Meldeverzug davon abgezogen – 7 bis 14 Tage – landet man beim 13. März, als Tag, um den herum sich etwas wesentliches getan haben muss. Was war da? Da war Absage des Bundesligaspieltags, Verbot von Events mit > 1000 Teilnehmern, kurz danach auf 50 Teilnehmer reduziert, zumindest in Berlin, eine Woche später Schulschließungen und Ende mit Events überhaupt.
    Das wurde auch vorher so kommuniziert, dass es 2 Wochen dauern kann, bis sich das in den Zahlen niederschlägt. Bis zum 18./20.3 hatten wir eine längere Phase mit einer Verdopplung der bestätigten Infektionen alle 3 Tage, wobei die absoluten Fallzahlen von damals noch moderat erscheint, 1.8k neue bestätigte Fälle am 18.3. mit 12k summierten bis dahin, 28 Tote bis dahin. Aber Verdopplung alle 3 Tage ist heftig. Das bedeutet nämlich, dass wenn man damals 3 Tage länger zugewartet hättet, und in der Spitze waren die Hälfte der Beatmungsplätze noch frei, dann wären sie 3 Tage später randvoll gewesen, hätte man 6 Tage gewartet hätte die Hälfte an nötigen Plätzen schon gefehlt, dann hätten wir hier auch Italienische, Spanische Bilder gehabt. Diese Verdopplung hätte sich, hätte man alles andere belassen, so durchgezogen bis heute und weiter. Hätte man 9 Tage gewartet hätten 3/4 der nötigen Betten gefehlt. Verdopplung alle 3 Tage heißt eben, dass man in 10 Verdopplungsschritten 1000x so viele Fälle hat, also in 30 Tagen. Das ist exponentielles Waschstum. In 2 Monaten nicht 2000x so viele Fälle, sondern 1000×1000 = 1 Mio mal die Fälle. Ausgehend von schon 1800 Neuinfektionen (erfassten) hat Deutschland natürlich nicht so viele Einwohner, also wäre kurz vorher Schluss damit gewesen. Bzw. irgendwann reagiert ja auch die Bevölkerung, ohne dass die Regierung was verordnet. Manche haben ja auch Masken getragen, bevor es Pflicht wurde, Partiys gemieden usw.
    Wir hatten also massig Dusel, dass das so genau hinkam – wer sich beschwert, dass die Hälfte der Betten leergeblieben ist, der hat einen zentralen Punkt nicht verstanden.

    Ja, ich entscheide selbst ob ich arbeite oder Shutdown mache, als Ich-AG, ohne Kinder, könnte da jeder für sich selbst die Verantwortung übernehmen, außer das Personal von Altenheimen vielleicht, oder ist es egal, wenn die krepieren, die haben ihr Leben abgelebt, Oma und Opa Hühnerstall? Und deren Angehörige dürfen sich natürlich auch nicht infizieren. Soll jeder selbst entscheiden? Der Handwerksmeister, vielleicht, aber seine Lehrlinge – der eine kommt, der andere nicht – kann der, der nicht kommt, dann entlassen werden? Kriegt der dann Harz-IV? Das klingt mir alles nicht wirklich durchdacht.

    Und Party im Hinterhof, ja lustig. DNS-Attacke auf die Polizei. Ihr Lausbuben! Dem Hörensagen nach sind Leute, die seit 20 Jahren ein Wochenendhäuschen aufm Land haben da teilweise angegangen worden, wenn sie mit ihrem Auto kamen, weil sie dachten Shutdown in der Natur ist doch netter, als in der Stadt. Plötzlich werden Heugabel und Forke wiederentdeckt. Das sähe in den Städten dann wohl so aus, dass Fraktion Wodarg im Hinterhof Party macht, nicht wissend, dass Fraktion Drosten in Zwischenzeit schon nach „Molotovcocktail“ googelt. Polizei kommt nicht, spielen wir Bürgerseuchenpolizei mit kleinen, einprägsamen Lektionen!

    Faktencheck, Risikogruppe isolieren: Das ist ein Viertel der Bevölkerung, Risikogruppe. Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Atemwegserkrankungen, oftmals denjenigen noch gar nicht bekannt. Man müsste 30 Mio. > 50 erst mal alle zum Durchchecken zum Arzt schicken. Was machen wir bis dahin?

    Unausgegorene ad-hoc-Lösungen, mal sich auf Wissenschaft berufend, dann wieder drüber lustig machend.

    Dann wieder ein Hitlervergleich, die Großeltern sind auch einem Wissenschaftszirkus anheimgefallen, ja? Ich weiß selbst, dass es heute leicht ist zu wissen, woran man ’32 hätte erkennen können, dass da die Diktatur droht. Die SA hat den Wahlkampf begleitet, Hitler hat sich offen antiparlamentarisch geäußert, er hatte schon einen Putschversuch hinter sich, das antisemitische Feindbild. Zur Auswahl standen noch die Kommunisten, die wohl einen deutschen Stalinismus installiert hätten, das Zentrum, welches dann Hitler in den Sattel half, die Sozialdemokraten – nun gut, ja, die Sozialdemokraten. Und weitere Splitterparteien wie die DNVP, die auch Hitler zum Kanzler wählte. Jetzt wo bitte, ist die Parallele zur Groko? Dass das Demonstrationsrecht eingeschränkt wurde? Reisefreiheit, Berufsfreiheit, Entfaltung der Persönlichkeit.

    Entschuldigt, aber dafür gibt es eine einfache Erklärung: Versuch der Eindämmung der Seuche. Ist das alles wirksam und angemessen? Kann man sicher drüber streiten: Masken sind umstritten, Verbot auf der Wiese zu sitzen ist natürlich bizarr und nicht angemessen. Wenn man spazieren gehen darf mit Abstand, dann ist das mit einem Protesttransparent auch nicht ansteckender, soweit gehe ich mit. Aber hier soll keine Oppostition vernichtet werden – dafür kommt doch der Gates nicht angereist.

    Da muss dann gestrickt und geschwurbelt werden um das alles unter einen Verschwörungshut zu bringen, da geh ich nicht mit.

    Und was am Anfang angekündigt war, nur den abweichenden Meinungen ein Forum zu geben, ohne Partei zu ergreifen, ein nobles Ansinnen das meine Zustimmung findet, ist dann am Ende eigentlich nichts übriggeblieben, oder?

  10. Und schon wieder eine freche Lüge hintenherum eingeführt:

    „Zu deiner Zahl mit den 100.000 Toten Europaweit durch Corona, die ich so nachvollziehen kann. Stand heute gibt es weltweit 257.277 Tote durch Corona.“

    Nein. Das weiß doch inzwischen jeder. Aber die Info-Krieger versuchen bekanntlich durch ständige wiederholungen ihrer LÜgen diese glaubbar zu machen.

    Es gibt weltweit vielleicht 257.277 Gestobene die als mit dem Covid-19-Virus infiziert eingestuft wurden.

    Aber weder ist damit gesagt, dass diese DURCH bzw. AN Covid-19 gestorben wären – noch, ob sie überhaupt respiratorische Symptomatiken hatten!

    – Tote, die auf Covid-19 positiv getestet wurden, werden als Covid-19-Tote gezählt – und wenn sie das Genick gebrochen haben

    – Tote, die an einer respiratorischen Symptomatik gestorben sind werden als Covid-19 Tote gezählt, wenn nur der MÖGLICHE VERDACHT EINR INFEKTION (möglicher Kontakt mit Covid-19-positivem Patient, also in einem Krankenhaus oder Seniorenheim ALLE!) bestand

    Lasst Euch von diesen Agenten mit ihren perfiden Ballzuspieltricks nicht ins Bockshorn jagen.

    1. In Hamburg hat ein Pathologe doch die Toten obduziert.
      Was hat er gefunden?
      96% waren tatsächlich an Corona gestorben, 4% an etwas anderem (aber als Coronatote gezählt).
      4% Abweichung ist nun nicht ein Wert, für den ich so ein riesen Fass aufmachen würde.
      Wenn man das dazusagt, dann relativiert sich der Skandal doch erheblich. Puschel, Püschel oder so ähnlich, googelt das mal!

  11. @ Albrecht Storz

    Ganz ruhig Albrecht, niemand tut dir was, du kriegst ja schon fast Schnappatmung. Menno Albrecht wir haben dich doch alle lieb. Bist du wirklich Rechtsanwalt oder war das ein Scherz? Aber nun im Ernst, ich habe nichts weiter getan als die offiziellen Todeszahlen mal zu vergleichen um darzustellen was die Zahl der offiziell an Covid 19 Verstorbenen aussagt und wie wir im Vergleich zu anderen, ähnlich bevölkerten Ländern, darstehen. Du musst nicht immer gleich mit der LÜGENKeule kommen. Hättest du mal meine beiden Statements richtig durchgelesen, dann hättest du gemerkt das ich angeführt habe das die wahre Todesursache nur durch eine Obduktion festgestellt werden kann und die hat man nicht in ausreichender Zahl gemacht. Zwar werden die wenigsten Todesursachen per Obduktion in den Totenschein eingetragen, jedoch öffnet dafür kein Arzt den Verstorbenen. Und so steht dann eben als Todesursache natürlicher Tod Covid 19 oder etwas anderes was der Arzt nach seiner Untersuchung festlegt. Ich habe auch nichts anderes gemacht als die offiziellen Zahlen hochzurechnen und das sei doch wohl erlaubt, ohne das du gleich Zeter und Mordio schreist und die LÜGENKeule schwingst. Wir werden vermutlich am Ende des Jahres in der Summe nicht mehr Todesfälle zu beklagen haben als all die Jahre davor, nur steht dann in der Statistik nicht mehr 350.000 Tote aufgrund von Herz Kreislauf Erkrankung, sondern 330. 000 Tote aufgrund von Herz Kreislauf Erkrankung und nicht mehr 250. 000 Tote aufgrund von Krebserkrankung sondern 240. 000 Tote aufgrund von Krebserkrankung und zusätzlich stehen dann in der Statistik 30. 000 Tote aufgrund von Covid 19.

    1. Alos noch einmal:

      Die „Zahl der Corona-Toten“ ist eine freche Lüge – auch wenn sie tagtäglich von morgens bis abends ständig vorgelogen wird. Es bleribt dabei: neimand weiß, wie viele Menschen tatsächlich an dem Covid-19-Virus gestorben sind.
      Tatsache: fast alle angeblichen Covid-19-Tote waren multimorbid, sterbensalt, und deren mittleres Sterbealter liegt über dem durchschnittlichen Normalsterbealter der entsprechenden Gegenden.

      Kurz gesagt: an Covid-19 sind in der Hauptsache Sterbenden gestorben.

      1. Das ist Unfug. Ein 90jähriger, der schon einen Herzinfarkt hatte, muss nicht tot umfallen, weil das mittlere Sterbealter 81 ist. So, wie es Leute gibt, die vorher sterben gibt es welche, die später sterben – das ist ja das Wesen eines Mittelwertes. Es ist keine obere Grenze der Lebenserwartung.
        Wer vor 81 Jahren geboren wurde, der hatte eine Lebenserwartung von 81 Jahren (oder etwas um den Dreh). Er konnte sich mit 16 aus Liebeskummer strangulieren, er konnte mit 18 mit dem Motorrad sterben, mit 50, 60, 70, 80 an Herzinfarkt und Krebs oder was immer. Wer es aber erst mal bis 80 geschafft hat, hat nicht eine Lebenserwartung von einem Jahr, sondern eine um die weitere 10 Jahre.
        In kleinen Orten kommt der Bürgermeister noch vorbei, wenn man 100 wird. In größeren geht das schon nicht mehr, weil es so viele davon gibt.
        Seid Ihr alle auf Wohnungssuche?

  12. Bislang fand ich das, was ihr gemacht habt, immer ziemlich gut, weil ich der Wikipedia auch kritisch gegenüber stehe. Aber dass ihr diesem Wirrkopf Jebsen hier so eine Bühne, ist das letzte. Das war’s für mich. Leider.

  13. Als Wissenschaftler, Atheist und Religionskritiker möchte ich eine Eurer Aussagen präzisieren:
    Wissenschaftsgläubigkeit hat nichts mit Wissenschaft zu tun, sondern sie ist eine „politische Religion“, wie der Neoliberalismus, Stalinismus, Nationalsozialismus, … . Wissenschaft basiert auf den Gedanken der Aufklärung, überprüft seine Theorien und Hypothesen ständig selbst und ist alles andere als autoritätshörig, wie ihr auch. Toleranz gegenüber anderen Meinungen gehört wie die Achtung der Religionsfreiheit einfach mit dazu. Alles andere ist keine Wissenschaft. Mitunter ist die Kommunikation nicht nur untereinander etwas schwierig. Aber das kennt ihr ja auch.

    1. @Regimekritiker_Dracula:
      *“Wissenschaft …, überprüft seine Theorien und Hypothesen ständig selbst.

      Toleranz … gehört … einfach mit dazu.,
      „*
      Dann frage ich mich, wieso meine Gedankenexperimente nebst Simulationen dazu, die das Relativitätsprinzip eindeutig widerlegen, nicht toleriert werden. Nur, weil es mir an einem akademischen Titel mangelt, wirft man mir vor, ich würde das Ganze nicht verstehen und schon redet man aneinander vorbei.

  14. Noch ein kleines Rechgenbeispiel. In Hamburg ist man einen anderen Weg gegangen, was das bestimmen der Zahlen der an Covid 19 Verstorbenen betrifft. Man hat die Verstorbenen nämlich obduziert und hat dabei festgestellt, dass etwa 57 % der Covid 19 Toten tatsächlich an den Folgen deer Infektion gestorben sind, bei 43 % waren andere Vorerkrankungen die Ursache. Wenn man das mal auf die Zahlen in Deutschland umrechnet, vorausgesetzt die Verhältnisse sind bundesweit gleich (Alter, Vorerkrankungen etc.) dann sind das bei den laut RKI 6993 Coronatoten in Deutschland tatsächlich 3986 an den Folgen von Corona Verstobene und 3007 sind mit Corona verstorben. Aber das ist alles nur Statistik und wie ich bereits oben schrieb nur eine Obduktion kann die wahre Todesursache offenlegen.

    1. Aus einer offiziellen Pressemeldung Hamburgs vom 7.5.20:

      „Nach den Angaben des Robert Koch-Instituts sind in Hamburg 194 Personen mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Laut Angaben des Instituts für Rechtsmedizin konnte zum jetzigen Stand bei 183 Personen die COVID-19-Infektion als todesursächlich festgestellt werden.“

      1. Ich frage mich da, wie man bei einer Obduktion eindeutig festestellen will, welcher der Viren und Bakterien nun hauptsächlich todesursächlich war. So, wie ich das verstanden habe, wird da Lungengewebe zerstört. Nun ist da dann die Frage: wie viel durch welchen Erreger.

        Parzelieren die da die zerstörten Bereiche und machen in jedem Bereich einen extra Test auf Covid-19-Viren? Und mit welchem Test? Dem unsicheren, nicht validierten von Drosten?

        1. Ja, erst fordert man Obduktionen, weil man vorher schon weiß, dass da rauskommt, dass viele nicht an Covid19 gestorben sind. Macht man Obduktionen und stellt fest, dass doch, fast alle sind an Covid19 gestorben, dann sattelt man schnell um und beweist mit Nichtwissen, dass Obduktionen das gar nicht klären können. 🙂
          Bestimmt machen die alles falsch und haben keine Ahnung von dem, was sie tun!
          Und wo kann man das nachlesen, dass der Test von Drosten nichts taugt? Hat das Elvis gesagt, der noch lebt? 😉

      2. Warst Du das nicht mal mit dem „don’t feed the troll?“

        Warum fällst Du jetzt plötzlich auf den rein?

        1. Ja.
          Weil dies eine andere Person ist, anscheinend jedenfalls. Und meiner bescheidenen Auffassung nach ganz und gar kein Troll.

  15. Hallo, ich bin Physiothetapeut. Aus eigenem Gesundheitlichen Interesse bin ich immer auf der Suche nach wirksamen Behandlungsmethoden , auf der Basis von Naturmedizin. Es gibt unzählige Studien über die Virostatische Wirkung von Ätherische Ölen ( Bitte in Bioqualität) speziell gegen Corana und SARS bzw Influenza Viren. Auf ,,Ncbi“ werden ständig neueste wissenschaftliche Forchungsergebnisse auf englisch veröffentlicht. Ätherische Öle sind in vielen Fällen Antibiotika und Virostatika überlegen. Eine brandneue , veröffentlichte Ncbi Studie, bestätigt die Virostatische Wirkung von Ätherischem Knoblauchöl, gegen SARS Cov-2(Covid19) . Über Oregano Öl, Ätherisch, gibt es Virostatische Belege zu früheren Formen von Corona. Einfach bei Google eingeben:
    investigation into SARS-CoV-2 Resistance of Compounds in Garlic Essential Oil |ASC Omega
    Autoren : Hue University Vietnam
    Interessante Möglichkeit für Untersuchungen in Deutschland.
    Bitte weiterreichen

  16. Und noch einmal für alle und mit weniger Rechtschreibfehlern:

    Die „Zahl der Corona-Toten“ ist eine freche Lüge – auch wenn sie tagtäglich von morgens bis abends ständig vorgelogen wird. Es bleibt dabei: niemand weiß, wie viele Menschen tatsächlich an dem Covid-19-Virus gestorben sind.
    Tatsache: fast alle angeblichen Covid-19-Tote waren multimorbid, sterbensalt, und deren mittleres Sterbealter liegt über dem durchschnittlichen Normalsterbealter der entsprechenden Gegenden.

    Kurz gesagt: an Covid-19 sind in der Hauptsache Sterbenden gestorben!

    1. Ich weiß, daß Du Dir die Zahlen nicht ausgedacht hast. Sie sind nur hoffnungslos veraltet. Im Artikel wird von acht Toten nach Hamburger Zählung gesprochen, er fußt also auf einer Pressemeldung vom 1. April (Link s. Folgeposting).

      Heute sind wird hier:

      „Nach den Angaben des Robert Koch-Instituts sind in Hamburg 201 Personen mit einer COVID-19-Infektion verstorben. Laut Angaben des Instituts für Rechtsmedizin konnte zum jetzigen Stand bei 187 Personen die COVID-19-Infektion als todesursächlich festgestellt werden. “
      Quelle s. Folgeposting

      Anzumerken ist noch, daß leider nicht erwähnt wird, ob sämtliche RKI-Verstorbenen bereits obduziert wurden.

      Möglich ist auch, daß in Hamburg schon Tote untersucht wurden, die das RKI noch gar nicht kennt. Es ist nämlich schon vorgekommen, daß die Rechtsmedizin mehr COVID-Tote gemeldet hat als das RKI.

      Also, wenn man die RKI-Zählung mit der Hamburger Zählung ins Verhältnis setzt, sollte man sich bewußt sein, daß man bestenfalls eine Pi-mal-Daumen-Schätzung vornimmt.

      1. Zja, wie gesagt: Würde mich interessieren wie man echte Covid-19-Tote von zB Influenza-Toten unterschieden kann.

        Eines ist sicher: beide Viren werden makroskopisch ähnliche Schäden verursachen – und bei jedem Covid-19-Viren-positiven wird man auch Influenza-Viren mit PCR nachweisen können. Denn Influenza-Viren HAT JEDER IMMER (in noch so kleinem Ausmaß, was aber PCR nachweist)!

        Das werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Aber für mich bleibt aus dem ganzen anderen Gemache: denen glaube ich nichts!

        1. Die Frage(n) beantwortet Dir am besten ein Pathologe Deines geringsten Mißtrauens.

          Logisch betrachtet böte sich ein Verfahren an, bei dem man die bekannt nachweisbaren Erkrankungen ausschließt. Was übrig bleibt, muß ein bzw. der bisher unbekannte „Übeltäter“ sein.

          Es gibt wohl auch inzwischen Erkenntnisse über Auswirkungen von COVID-19 (Embolien z.B.), die bei anderen Viruserkrankungen möglicherweise nicht auftreten.

          Aber mit der Einstellung „glaube gar nichts“ wäre jeglicher Rechercheaufwand ohnehin nutzlos. Dann wäre vielleicht das Anschauen von ein paar Folgen Qunicy wegen des Unterhaltungswerts sinnvoller.

          1. Tut mir Leid, aber wenn man offenen Auges sieht, wie eine Massenverdummungsaktion gefahren wird – und dann irgendwie doch noch an die Integrität der beteiligten Institutionen und Personen glauben kann, ist mir unbegreiflich.

            Ich bin intelligent und wachen Geistes genug, einschätzen zu können, dass wir mit Zahlenauswertungen belogen, mit nicht validierten Tests verschaukelt, mit großteils erlogenen oder provozierten Katatstrophenmeldungen hysterisiert werden.

            Fakt ist und bleibt: in Deutschland ist bis auf dubiose Testergebnisse NICHTS zu sehen!

            Was und warum in anderen Ländern irgend etwas schief und schlecht gelaufen ist, steht auf einem völlig anderen Blatt. Es gibt ausreichende Erklärungsversuche und Ansätze dazu, die alles ohne einen irren Covid-19-Virus erklären.
            Was man nicht erklären kann (ohne in eine verschwörungstheoretische Schublade gesteckt zu werden) ist, warum hierzulande die Entscheidungsträger so handeln wie sie handeln – und warum kein offener Disput darüber stattfinden darf und von den Massenmedien gezielt unterbunden wird.

  17. @ Albrecht Storz

    Rechtsmediziner können sowas schon erkennen, nur hat man von Seiten des RKI’s Obduktionen versucht zu unterbinden. Mit Hinweis, dass aus den Leichen Gase austreten die mit Coronaviren verseucht wären hat man von Obduktionen abgeraten.

    https://www.uckermarkkurier.de/aus-aller-welt/65-von-65-corona-toten-hatten-vorerkrankungen-2139135304.html

    Irgendsowas stet glaube ich auch im Bundesseuchengesetz. Nun hat sich der Rechtsmediziner Püschel und sein Team darüber hinweggesetzt und doch an/mit Covid 19 Verstorbene obduziert und herausgefunden, dass Corona nur den letzten Tropfen abgegeben hat.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article207086675/Rechtsmediziner-Pueschel-In-Hamburg-ist-niemand-ohne-Vorerkrankung-an-Corona-gestorben.html

    Püschel hat allerdings die Untersuchung nur an in Hamburg Verstorbenen durchgeführt, bundesweit wird das vermutlich ähnlich sein nur gibt es da keine Untersuchungen.

    Püschel hat wohl auch rausgefunden das nicht das Lungengewebe von den Viren zerstört wird, sondern sich die feinen Äderchen die von und zu den einzelnen Lungenbläschen führen zusetzen und somit kein Gasaustausch (Sauerstoff Kohlendioxyd) mehr stattfinden kann. Wenn das bei allen Lungenbläschen geschieht ersticken die Betroffenen und können selbst mit der Beatmungsmaschine nicht mehr beatmet werden. Letztendlich stirbt dann auch das Lungengewebe mangels Durchblutung ab.

  18. Hätte man von Anfang an offener komuniziert und nicht nur mit bloßen Zahlenwerken jongliert und hätte man auch von Anfang an jeden an Corona Verstorbenen, so wie in Hamburg geschehen, obduziert und nicht das Virus als etwas extrem Bedrohliches hingestellt, dann wäre uns einiges erspart geblieben. Wenn man nämlich über eine Sache nicht offen komuniziert und nur häppchenweise veröffentlicht bereitet man damit den Nährboden für Spekulationen und somit auch zu Verschwörungstheorien.

    Etwas Gutes hat die Sache aber auch, so haben Maibritt Illner, Sandra Maischberger, Markus Lanz und all die anderen Talkshowentertainer noch Gesprächsstoff bis….????…. ja bis eine neue Sache passiert die es wert ist darüber zu fabulieren.

  19. Neben Allgemein- und Hausärzten melden sich jetzt auch endlich Kleriker zu Wort und fordern Abwägung

    https://veritasliberabitvos.info/aufruf/

    (Man kann zu Kirchen stehen, wie man will. Aber so lange sie eine Funktion als Machtkorrektiv einnehmen, haben sie für mich eine gewisse Berechtigung. Egal welche Motive dahinter stehen. Das Schlimmste was uns passieren kann – und wo wir kurz davor stehen – ist die monopolare, zentralisierte und damit uneingeschränkte Macht.)

  20. @ Alte Socke

    Aus diesem Grund hätte man von Anfang obduzieren müssen, dann hätte man bestimmt auch schon weitere Erkenntnisse über die Wirkung des Virus auf den menschlichen Körper gehabt. Deine Anmerkung zu den Embolien, das sind ja im nichtmedizienerdeutsch Gefäßverschlüsse. Davon hatte doch bereits Prof. Püschel geschrieben. Ich glaube gestern hat man in einem Bericht im ZDF darüber erzählt. Da sprach ein Arzt davon, dass durch Thrombosen die Wirkung von Corona verstärkt würden und man durch Gabe von Heparin dagegen vorgehen könnte. Ob das aber wirklich hilft sei dahin gestellt. Die meisten der bettlägerigen alten Leute in den Altersheimen bekommen dorch eh Aspirin oder Heparin zur sogenannten Blutverdünnung – was ja eh nicht stimmt denn das Blut wird nicht verdünnt sondern die Gerinnungsfähigkeit wird herabgesetzt und dadurch kann es nicht so leicht an Engstellen zu Gefäßverschlüssen kommen.

  21. @ Albrecht Storz

    Das die Politiker uns verarschen wollen und geschickt Grundrechte aushebeln wollen, indem sie das Infektionsschutzgesetz verändern, dürfte spätestens nach dem von dir eingefügten Link jedem noch so gutgläubigen klar sein.

  22. Ich wüsste gerne, auf was man aufpassen und was man vermeiden muss, damit man nicht so wie „Friedrich“ wird.

  23. zu diesem „Wüterich“ hier:

    den Alternativmedien Einseitigkeit vorzuwerfen ist die totale Klapseeinweisungsausweisung.

    Es wäre eigentlich an den Hauptmedien, das volle Spektrum der Meinungen und Argument abzubilden.

    „Diejenigen, die dies dennoch tun, stellvertretend seien Professor Sucharit Bhakdi und Professor Stefan Hockertz genannt, sind gezwungen, auf Internetmedien auszuweichen, …“

    https://www.achgut.com/artikel/das_corona_papierl_wie_das_innenministerium_das_risiko_heraufbeschwor

    Sind hier eigentlich alle nur dazu da, diesem offensichtlichen Info-Krieger „Friedrich“ eine Bühne bieten?

    Zitat „Friedrich“: „Solche Leute bekommen unkritische Aufritte in den „Alternativen“, das hat nichts mit Journalismus zu tun.“

    Und dieser Wanzer bleibt hier unwidersprochen.

  24. Hr. Pohlmann ist offensichtlich zu den Corona-Hysterikern übergelaufen.

    Siehe etwa ab Minute 30 hier:
    https://www.exomagazin.tv/maskenball-das-3-jahrtausend-44

    Er behaupte da ohne jeden Beleg, die Infektionszahlen wären durch die freiwilligen Maßnahmen der angeblich alarmierten Bevölkerung zurück gegangen.

    Vielleicht sind da om Zusammenhang mit „Corona“ Fiedler und Pohlmann auseinandergeraten?

    Die Haltung von Pohlmann zur „Klima-Panik“ (also die letzte Hysterie-Welle) war ja auch schon so halbgar.

    Aber auf Pohlmann kann man ja auch gerne verzichten.

    Lieber Corona als diese Regierung! Lieber Corona als Bill Gates!

    1. Robert Fleischer: „Das ist doch alles absurd!“

      Das trifft es!

      Hr. Pohlmann macht dagegen auf „Viren-Versteher“, also gibt den Hobby-Virologe.

      1. Also wenn du mich fragst, hat Dirk da eine durchaus vertretbare Meinung, wenn nicht sogar die Meinung, die auch von sog. Verschwörungstheoretikern vertreten wird, nämlich die Pandemie ist vorbei und trotzdem werden die Maßnahmen nicht zurückgeschraubt.

        Ich glaube also von daher auch nicht, dass sich Markus und Dirk irgendwie gestritten haben… Keiner von beiden hat jemals behauptet, sie müssten stets die selbe Meinung vertreten.

        1. Noch mal zu Dirk Pohlmann: Ich würde ja vermuten, dass ihm die Arbeit an zwei Projekten (Wikihausen und ExoMagazinTV) ein wenig zu viel geworden ist, wer weiß.

  25. Testen was das Zeug hält ist die Devise und das Allheilmittel im Kampf gegen das böse Coronavirus wenn man der Forscherin Viola Priesemann, gestern bei Maischberger per Telefonschalte zugeschaltet,

    https://web.de/magazine/politik/politische-talkshows/anne-will-ard-wolfgang-kubicki-wettert-gegen-r-faktor-34691186

    glauben schenken kann. Komisch die Frau hat noch nicht mal einen Eintrag bei Wikipedia, kann ja noch kommen.

    Ich habe mir das mit dem Testen mal erklären lassen. Man muss beim Testen von Krankheitserregern drei Größen beachten die Prävalenz, die Sensivittivität und die Spezifität.

    Prävalenz = Anzahl der Individuen die in einer Testgruppe tatsächlich mit dem Erreger infiziert sind
    Sensitivität = Anzahl der Personen die von der Testgruppe richtig positiv getestet wurden
    Spezifität = Anzahl der Personen die von der Testgruppe richtig negativ getestet wurden

    Und da kommt man bei Massentest, wie sie Frau Priesemann und auch unser Gesundheitsjens gerne hätten und höchstwahrscheinlich auch bekommen, zu seltsamen Ergebnissen.

    Nehmen wir mal an wir hätten das tolle neue Testgerät von Bosch:

    https://www.golem.de/news/coronavirus-bosch-entwickelt-schnellen-virentest-2003-147513.html

    Dieses Gerät hat, nach Herstellerangaben eine Genauigkeit von 95 % (was übrigens schon eine hohe Genauigkeit ist, die meisten Labortests haben gerade einmal eine Genauigkeit von 80 %), dann hätten wir immer noch 5 % falsche Diagnosen. Hierzu ein einfaches Rechenbeispiel. Setzen wir, wie es das RKI macht, eine Prävalenz von 0,1 (über diesen Wert kann man streiten, denn er ist ein Wert mit vielen Unbekannten) voraus. Dann hätten wir bei einer Testgruppe von derzeit 300. 0000 (soviele Personen werden z.Z. pro Woche getestet).

    https://www.tagesspiegel.de/wissen/nur-ein-drittel-der-labor-kapazitaet-genutzt-wir-koennten-viel-oefter-testen/25748426.html

    Davon sind dann, bezogen auf die Prävalenz, 30.000 Personen infiziert. Das Gerät zeigt aber nur 28.500 richtig als positiv an, 1500 der 300.000 getesteten Personen, die eigentlich Coronapositiv sind, werden als negativ ausgewertet. Noch schlechter fällt das Ergebnis aus wenn man die fehlerhaft positiv getesteten betrachtet. Bei der Genauigkeit von 95 % werden nämlich 13.500 Personen als falsch positiv getestet.

    Wenn man nun die Testzahl auf 1 Mio erhöht dann sind bei gleicher Prävalenz bereits 100.000 davon tatsächlich infiziert. Bei dem Gerät von Bosch würden dann 5000 eigentlich Infizierte, und wo das Gerät positiv anzeigen müsste, falsch negativ getestet und 42.250 Personen würden falsch positiv getestet.

    Für diese Personen, die eigentlich gesund sind und nicht das Virus tragen, bedeutet dies 14 Tage Quarantäne für nix. Hinzu kommt, die Gefahr, dass sich diese Personen der Auffassung sind sie seien nun immun gegen dass Virus und dann besteht die Gefahr einer Ansteckung. Das erklärt auch das was in Südkorea passiert ist, dass sich vermeintlich Genesene (die nur fehlerhaft positiv getetstet waren) erneut infizieren. Der Gesundheitspapst Karl Lauterbach hat vor diesen Neuinfektionen gewarnt, Corona ist so gefährlich, dass man sich erneut infizieren kann. Man Lauterbach gib dein Lehrgeld zurück.

  26. @ Admin Markus

    Sorry mir ist da bei meinem Beitrag weiter oben ein Fauxpass bei den fehlerhaft positiv getesteten passiert. In dem Beispiel mit den 1.000.000 Tests sind es nicht 42.250 falsch positiv geteste Personen, sondern 45.000 falsch positiv geteste Personen. Ich wäre dir dankbar wenn du das in dem Beitrag korrigieren würdest.

  27. zu Friedrich sagt:
    11. Mai 2020 um 0:47
    „Warum das Schweigen dazu?“

    So langsam wird Friederich, der Wüterich so richtig sauer. Langes, langsames köcheln auf kleiner Flamme macht zuverlässig gar.

  28. @ Albrecht Storz

    Ich glaube Mathematik ist nicht so deine Stärke, sonst würdest du nicht solchen kindischen Unsinn schreiben.

  29. @ Friedrich

    Ich glaube die trägt er, weil das Pflicht ist bei solchen Demos. Da gibt es ja mittlerweile einige Beispiele, auch von Politikern, wo das nicht getan wurde und anschließend sofort in den Medien hochgekocht wurde.

  30. Einfach super dieses Marionetten-Theater der Sockenpuppen-Darstellerei.

    Dass Leute nichts besser zu tun haben als solche Denk- und Meinungs-Simulationen abzublasen.

  31. Kontext ist leider verbrannt (was ich so mitbekommen habe) und die „Nachdenkseiten“ eiern sehr bedenklich (obwohl sie wenigstens den Text von Luik veröffentlich haben, den Kontext bestellt und …. abgelehnt hatte)

    Es gibt eine einzige Tatsache die offen klar und unleugenbar vorliegt:

    Alle Behauptungen und Maßnahmen beruhen auf einem nicht validierten, unsicheren, fragwürden Test.

    Jeder der anfängt, sich auf diese Zahlenspielereien einzulassen, ist schon in der Tasche des RKI (die sich die Zahlen geradezu anfertigen lassen, indem sie die Rahmenbedingen, Definitionen und Anweisungen hindrehen wie es ihnen gerade passt).

    Jeder, der sich nicht die die Tatsache des totalten Unwissen über Covid-19 als Ausgangspunkt der Überlegungen nimmt, macht schon mit bei der Hysteriesierung.

    Und dann das Argument, gerade weil man so wenig wüsste müsste man vosrichtshalber maximale Maßnahmen ergreifen. Übertrage mal jeder diese Denkweise auf sein tägliches Leben. Lächerlich.

    Was wissen wir am wenigsten? Ob nächste Woche ein Asteroid einschlägt: Also massivste Gegenmaßnahmen! Ob morgen ein tödlicher Strahlenschauer einer Supernaova bei uns ankommt? Also massivste Gegenmaßnahmen! Ob in drei Monaten die Borgs einen Vernichtungschlag gegen die Erde führen? Also massivste Gegenmaßnahmen!

    Wer Unwissen als Grund nimmt, möglichst höchste Vorsicht walten zu lassen, sollte sich besser gleich umbringen. Denn nur das ist sicher!

    Was die Politik uns gerade vorschreibt ist gesellschaftlicher Selbstmord aus Angst vor dem Tod.

  32. @ Friedrich

    Ich bin mir nicht so ganz sicher, vielleicht hat er (Jebsen) ja doch Muffe vor diesen Chaoten. Wenn du mal an die beiden letzten Wochen denkst, da wurden Kamerateams von ARD und ZDF von Chaoten angegriffen. Also ich hätte da auch Angst bei so einer Dema zu Schaden zu kommen, auf jeden Fall mehr als vor Corona. Stell dir mal vor ich würde da noch auf Albrecht Storz treffen, das wäre ja schrecklich. Wenn der im RL genauso dumm labert wie er postet, das kann doch kein Mensch aushalten.

  33. Nach den lebensgefährdenten Bomben- bzw- Brandanschlägen auf des Equipment der Wasen-Demo ist klar, dass die nächste Angst-Welle rollt. Man wird sehen, wie sich eine Integrationsfigur nach der anderen aus dem Rampenlicht bewegt. Der Vergleich mit 1933 ist leider immmer weniger hergeholt. Der Organisator der Wasen-Demos hat schoin das Handtuch geschmissen. Sicher nicht wegen Erfolglosigkeit ….

  34. Dass Friedrich hier so offen seine Agenda sich traut zu zeigen, ist schon bezeichnend. Seine Hilfs-Trolle machen den Rest. EIne andere Variante dieses Spiels an anderen Orten: guter Bulle, böser Bulle.

  35. Was macht so ein „Friedrich“ hier, kann man sich ja fragen.

    Eine erste Stufe der Manipulation eines Forums ist, dass die Mainstream-Position einfach nur ausgesprochen wird. Damit ist der Diskusionsraum schon mal in die gewünschte Richtung ausgeweitet.
    „Schaut her. ich bin son ein mutiger standhafter Bürger und traue mich hier auszusprechen was in den Hauptmedien die Standard-Sprechformel ist.“ EIn Witz an sich. JEDER HIER hat schon gehört, dass Ken Jebsen in den Haupt-Medien als „Verschörungstheorietiker“ verunglimpft wird. Brauchen wir da einen „Friedrich“ hier? Was trägt der „Friedrich“ also hier tolles bei, seiner Meinung nach? Er verkündet Herrschafts-Position. Das ist sein Job.

    Und dann gibt es noch so Hilfstrolle, die so einem Obertroll beispringen und nette Stänzchen mit dem wechseln, weil das ja so menschelt.

    Agenten unter sich. Nachher in der Teeküche tauschen sie sich über ihre neuen Anschaffungen aus und wie blöd doch die Internetgemeinde ist.

    Haut den „Friedrichs“ auf den Hut so wie es Brecht in seinem „Lied von der Unzulänglichkeit“ fordert.

  36. Falls Leute diesen Strang lesen und nicht verstehen, was dieser „Friedrich“ denn sein soll:

    „Friedrich“ ist ein Account (von vielen) eines typischen Info-Kriegers, Internet-Trolls, und Verkünders von Mainstreampositionen wie man sie haufenweise in Foren und Kommentarspalten unter den verschiedensten Namen findet. Ihr Sinn und Zweck ist es, noch so abwegige Mainstreampositionen in jeden Diskurs einzuführen.

    Wichtig sind auch immer seine „Sidekicks“ die dafür sorgen sollen dass der Eindruck entsteht, solche „Friedrichs“ seien normale Bürger und Personen und mit solchen „Friedrichs“ könne man ernsthaft und vernünftig diskutieren.

    1. An dieser Stelle Weise ich darauf hin, dass ich den Friedrich als allerersten hier wieder gesperrt habe und eine ganze Reihe an jüngeren Kommentaren von ihm gelöscht habe. Ist mir nicht leicht gefallen, aber er hat sich konstant daneben benommen.

      1. Ich fürchte Storz meint mit „Friedrichs“ und seinen „Sidekicks“ nicht nur Friedrich, sondern alle anderen, gegen die er sich eingeschossen hat, auch – z.B. Pepe oder mich. Ich weise an dieser Stelle darauf hin, dass ich mir ganz sicher auch hier ansehen werde, wie sich das mit Storz entwickelt und zwar vollkommen unabhängig davon, ob mich, warum auch immer, das selbe Schicksal wie Friedrich ereilt oder nicht.

      2. Ich kann das vollstens nachvollziehen. Das war ja einfach nur plump und frech wie der den Sprechzettel der Meinungsmanipulateure hier abgearbeitet hat. Was hat der denn erwartet? Dafür auch noch gehätschelt und geschaukelt zu werden?

        1. Ausschlaggebend dürfte nicht die konträre Meinung gewesen sein, sondern das Veröffentlichen von Ken Jebsens bürgerlichem Namen.

          Vor diesem Hintergrund mehr als nachvollziehbar: .anti-spiegel.ru/2020/stuttgart-sprengstoffanschlag-auf-ken-jebsen-bei-corona-demonstration/amp/

          1. *“Ausschlaggebend dürfte nicht die konträre Meinung gewesen sein, sondern das Veröffentlichen von Ken Jebsens bürgerlichem Namen.“*
            So etwas stellt rechtlich eigentlich gar kein Problem dar, sofern ohnehin bekannt ist, wer zu einem Pseudonym gehört – gerade bei Personen des öffentlichen Rechts, also Prominenz, Journalisten, pipapo.Deswegen wurde dem Antrag, dass Dirk und Markus Feliks enttarnen durften, wohl auch in erster Linie stattgegeben.

            Und ein Sprengstoff-Anschlag auf Ken Jebsen am 16. Mai?Ich finde es komisch, dass man darüber nicht das Geringste auf KenFM findet… Wenn Ken geglaubt hätte, dass ein Anschlag ihm gegolten hätte, denke ich mal, hätte er eines seiner „Gitter“-Videos draus gemacht (wie z.B. „Gesicht zeigen“ oder sowas). Ich werde mir dazu wohl mal das 3. Jahrtausend #46 ansehen müssen.

          2. Zitat NvB: *“Ich werde mir dazu wohl mal das 3. Jahrtausend #46 ansehen müssen.“*
            Gesagt getan… und ja, das ist heikel und hätte durchaus auch anders enden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.